Burgebrach
Jubiläumskonzert

Gesangverein "Im Steigerwald" feiert 160. Geburtstag

Der Gesangverein "Im Steigerwald" ist der erste urkundlich bestätigte Verein in Burgebrach. Man schrieb das Jahr 1858, als im November acht liedbegeisterte Männer einen Singverein gründeten. Sangesfre...
Artikel drucken Artikel einbetten
Es wird vermutet, dass das Bild die acht Gründungsmitglieder darstellt. In der Mitte der Dirigent mit Stimmgabel und Partitur. Foto: p
Es wird vermutet, dass das Bild die acht Gründungsmitglieder darstellt. In der Mitte der Dirigent mit Stimmgabel und Partitur. Foto: p

Der Gesangverein "Im Steigerwald" ist der erste urkundlich bestätigte Verein in Burgebrach. Man schrieb das Jahr 1858, als im November acht liedbegeisterte Männer einen Singverein gründeten. Sangesfreudige Männer und Burschen fanden sich abends zusammen, um nach schwerem Tagewerk ihrer Lebensfreude lauthals Ausdruck zu verleihen. Der Gesangverein "Im Steigerwald" wird also in diesem Jahr 160 Jahre alt. Grund genug, dies ausgiebig zu feiern.

Zum ersten Mal in seiner Geschichte ist der Bamberger Domchor in Burgebrach zu Gast. Er ist - wie die Regensburger Domspatzen - ein klassischer Knabenchor. Hauptaufgabe des Ensembles ist die musikalische Umrahmung feierlicher Gottesdienste. Der Festgottesdienst am morgigen Samstag beginnt um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Vitus in Burgebrach. Die musikalische Gestaltung liegt beim Bamberger Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Werner Pees.

Gefeiert wird dann am Samstagabend um 20 Uhr in der Steigerwaldhalle in Burgebrach. Die Zuhörer erwartet "Eine musikalische Reise durch die letzten 160 Jahre". Gesungen werden Werke, die auch vor 160 Jahren bei den ersten Konzerten des neu gegründeten Chores zu hören waren. Ganz besonders freut sich das Vorstandsteam, dass auch die befreundete Frauenvokalgruppe "Frequenzia" und das Bläser Quintett der Ebrachtaler Musikanten das Konzert mitgestalten werden. Im Foyer spielt zur Begrüßung der Gäste die Big Band der Ebrachtaler Musikanten. Der Männerchor, das Frauenensemble und die Musiker stehen für einen kurzweiligen Abend.

Anlässlich des Geburtstages zeigt der Verein in der Halle auch eine kleine Ausstellung. Mit Exponaten wird die Vereinsgeschichte dokumentiert. Auf Schautafeln sind die Konstanten der Vereinsarbeit und ein Querschnitt der letzten 160 Jahre Vereinsleben zu sehen. Mit Fotos, Texten und Ehrengaben wird das Leben des Vereins und seiner Chormusik lebendig. Von der Bedeutung über den Markt hinaus zeugen die Festschriften zu den Jubiläen und die Anerkennung durch den Bundespräsidenten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren