Heldritt
sommerfest

Gesangverein Heldritt ehrt Sieglinde Ritz

Der Gesangverein Heldritt ging mit einem Sommerfest in seine Ferien. Im September beginnen dann wieder die Singstunden. Bei herrlichem Wetter trafen sich die Mitglieder und Gäste, die Vorsitzender Wol...
Artikel drucken Artikel einbetten
Heinz Heilingloh, Tobias Ehrlicher, Leopold Schindler, Knut Gramß und Wolfgang Siebinger (von links) ehren Sieglinde Ritz.  Foto: Karin Günther
Heinz Heilingloh, Tobias Ehrlicher, Leopold Schindler, Knut Gramß und Wolfgang Siebinger (von links) ehren Sieglinde Ritz. Foto: Karin Günther

Der Gesangverein Heldritt ging mit einem Sommerfest in seine Ferien. Im September beginnen dann wieder die Singstunden. Bei herrlichem Wetter trafen sich die Mitglieder und Gäste, die Vorsitzender Wolfgang Siebinger begrüßte, auf dem Heinz-Morgenroth-Platz und feierten gemeinsam bei gutem Essen ihr alljährliches Sommerfest. Der Abend begann mit dem Kanon "Singen macht Spaß" unter Leitung von Knut Gramß. Der Chorleiter animierte immer wieder zum gemeinsamen Singen, und niemand ließ sich lange bitten.

Vereinsvorsitzender Wolfgang Siebinger blickte kurz zurück auf das probenintensive letzte Sängerhalbjahr. Die angebotenen Konzerte seien recht erfolgreich gewesen und die Sänger seien durch den Besuch zahlreicher Zuhörer belohnt worden. Siebinger bedankte sich vor allem beim Chorleiter, der neben dem Einstudieren von neuen Liedern auch einen Notenunterricht mit den Sängern durchgeführt habe. Auch alle Helfer schloss der Vorsitzende in seinen Dank mit ein.

Die Ehrung für 25 Jahre Singen erhielt Sieglinde Ritz. Wolfgang Siebinger bedankte sich für ihren langjährigen Beitrag im Chor. Eine Ehrenurkunde des Fränkischen Sängerbundes und eine Ehrennadel in Silber überreichte der Vorsitzende der Sängergruppe "Sennigshöhe", Leopold Schindler. Er überbrachte Grüße vom Sängerkreis Coburg-Kronach-Lichtenfels. Vom Vorstand der Sängergruppe waren auch Heinz Heilingloh und Erika Wallmann gekommen. Den Glückwünschen schloss sich der Bürgermeister der Stadt Bad Rodach, Tobias Ehrlicher, "im Namen des gesamten Stadtrates" an. Er bat, der Verein sollte ihm mitteilen, wenn eine größere Anschaffung anstünde. Er könnte sich eventuell dafür einsetzen, dass es einen Zuschuss von der Bürgerstiftung dafür gebe. kagü

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren