Geschwend
Ehrentag

Georg Pfadenhauer feiert 85. Geburtstag

Über viele Gratulanten konnte sich am Samstag Georg Pfadenhauer aus Geschwend freuen, der seinen 85. Geburtstag im Gasthaus Müller in Welitsch feierte. Seine spätere Ehefrau Rosa, die im Jahr 2000 vie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Samstag feierte Georg Pfadenhauer seinen 85. Geburtstag. Das Bild zeigt ihn mit Bürgermeisterin Susanne Grebner.  Foto: Heike Schülein
Am Samstag feierte Georg Pfadenhauer seinen 85. Geburtstag. Das Bild zeigt ihn mit Bürgermeisterin Susanne Grebner. Foto: Heike Schülein

Über viele Gratulanten konnte sich am Samstag Georg Pfadenhauer aus Geschwend freuen, der seinen 85. Geburtstag im Gasthaus Müller in Welitsch feierte.

Seine spätere Ehefrau Rosa, die im Jahr 2000 viel zu früh verstarb, lernte der Geschwender bei der Kirchweih in deren Heimatort Hirschfeld kennen. Hier hat es am Kirchweihsonntag gleich gefunkt und er hat sich gleich in seine Rosa "verguckt", so dass er sich einen Tag später - am Kirchweihmontag - wiederum nach Hirschfeld aufmachte. Aus der langjährigen Ehe gingen die vier Kinder Roswitha, Anette, Klaus und Georg hervor. Ganzer Stolz des Jubilars sind seine zehn Enkel und zwei Urenkel, die die große Familie komplettieren. Georg Pfadenhauer kann auf ein arbeitsreiches Berufsleben zurückblicken. Der Berufslandwirt bewirtschaftete mit seiner Ehefrau seinen großen Hof mit den dazugehörigen Waldflächen, was ihm - trotz der vielen Arbeit - immer viel Freude bereitete.

Der Jubilar ist Mitglied bei der KAB Lahm-Hesselbach, wo er bis zu seinem 79. Lebensjahr als Fahnenbegleiter fungierte. 15 Jahre lang übte er dieses Amt voller Stolz aus, davor half er bereits lange Zeit als stellvertretender Fahnenbegleiter bei Festen und anderen Veranstaltungen aus - zusammen weit mehr als vier Jahrzehnte. Seit 68 Jahren gehört er bereits der Freiwilligen Feuerwehr Hesselbach als passives Mitglied an.

Als fleißiger Kirchgänger nimmt er gerne an den Gottesdiensten teil. Der gesellige Jubilar wohnt mit seinem Sohn Georg und dessen Ehefrau Manuela sowie den beiden Kindern Luisa und Celina unter einem Dach, von denen er liebevoll umsorgt und betreut wird. Für die Gemeinde Wilhelmsthal gratulierte Bürgermeisterin Susanne Grebner, die ihm noch viele Jahre bei bester Gesundheit und Wohlergehen wünschte. hs



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren