Coburg

Genussvoller Ausklang des Sommers

Ganz ungezwungen wird am Freitag, Samstag und Sonntag auf dem Coburger Marktplatz zusammengesessen, getanzt, geplaudert, gelacht - und auch geschlemmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Genussvolle Vielfalt: Eine große Auswahl von Gerichten rund um den "Coburger Rutscher" wird beim Coburger Klößmarkt an diesem Wochenende angeboten. Foto: privat
Genussvolle Vielfalt: Eine große Auswahl von Gerichten rund um den "Coburger Rutscher" wird beim Coburger Klößmarkt an diesem Wochenende angeboten. Foto: privat

Beim gemütlichen Coburger Klößmarkt trifft sich am Wochenende Alt und Jung und lässt den Sommer in der Vestestadt genussvoll ausklingen.

Mit Wagen und Zelten ziehen wieder sieben Gastronomen auf den Marktplatz und verlagern ihre Restaurantküchen in das Herz der Stadt. Auch wenn das Kochen auf kleinem Raum viel Improvisationskunst erfordert: Den Besuchern beschert es eine herrliche Vielfalt - und die Qual der Wahl. Denn es werden nicht nur traditionelle, sondern auch moderne Gerichte rund um den "Coburger Rutscher" angeboten.

Der 14. Klößmarkt verwöhnt aber nicht nur die Gaumen der Bürger und Gäste, sondern es wird auch viel gute Live-Musik geben, bei der mitgewippt, geschunkelt und das Tanzbein geschwungen werden darf.

Das Programm

Coburg Marketing hat auch in diesem Jahr mit Unterstützung der VR-Bank Coburg, der SÜC und des Brauerei-Gasthofs "Der Grosch" altbekannte, neue und junge Bands engagiert. Am heutigen Freitag geht es um 13 Uhr mit Suzan Baker & Dennis Lüddike mit erfrischend spritzigen Interpretationen quer durch alle Musikgenres los. Das Duo lädt die Besucher auf eine Reise durch Jazz, R'n'B, Pop, Rock, Alternative Latin, Soul und Reggae ein. Ab 18 Uhr spielt die Oldieband "Jets", die seit Jahrzehnten alle Liebhaber handgemachter Musik begeistert.

Am morgigen Samstag ertönen ab 11 Uhr die Klänge von traditionellen Melodien bis hin zu modernen BigBand-Sounds der "Roßfelder Musikanten". "Kleine ganz groß" - das sind die "Zumba-Kids" von "Ninis Tanzfabrik", die ab 13.15 Uhr ihr Können auf der Bühne zeigen. Ab 14 Uhr lädt Mario Bamberger mit seinen "Gaudi-Buam" zu Volksmusik und zünftiger Partystimmung ein. Um 18 Uhr übernehmen die fünf Oberfranken von "Wart a-moll" mit den Musikklassikern aus den 60er Jahren und Songs von STS, Albert Hammond und Beatles, um nur einige zu nennen, die Bühne.

Am Sonntag, 1. September, sind ab 13 Uhr die Bamberger "Don-Bosco-Musikanten" zu Gast in Coburg. Mit im Gepäck haben sie ein breit gefächertes musikalisches Programm. Dies reicht von Klassikern der böhmischen Blasmusik bis hin zu neuen Hits und moderner Blasmusik.

Die Coburger Einzelhändler lassen es sich nicht nehmen, ihren Kunden den Klößmarkt besonders schmackhaft zu machen: Bei Schöffel Lowa-Store in der Mohrenstraße, bei Galeria Kaufhof in der Mohrenstraße, bei Optik-Busch im Steinweg, beim Stadtfrisör in der Steingasse, Modehaus Jasmin Franz in der Ketschengasse und Markthalle, Fußpflegestudio am Kirchhof, "Die Augenweide" in der Steingasse, im Chocolate Coburg in der Ketschengasse und bei Maiwald-Mode im Stadthaus erhalten Kunden ab einem bestimmten Einkaufswert Gutscheine für einen "Kloß mit Soß". Chocolate Coburg in der Ketschengasse versüßt den Einkauf mit einem "roten Klößchen", einem Cassis-Trüffel zum Probieren, bei Juwelier Schwahn in der Mohrenstraße bekommen Kunden ab einem Einkaufswert von 95 Euro 20 Euro geschenkt, und die Drogerie Müller hat tolle Angebote für den Schulanfang.

Aktionen in und um die Markthalle

Die Bäckerei Nahrstedt hat am Klößmarkt-Wochenende besondere Angebote wie das "Knollenbrot" parat. Im "Liaison au Chocolat" können Groß und Klein "Kloßpralinen" rollen. Einen süßen und eisigen Abschluss ermöglicht der Eisbecher "Coburger Rutscher" im Eiscafé "San Geladona".

Speziell für Kinder

Für Kinder gibt es am Samstag von 11 bis 16 Uhr ein besonderes Programm mit vielen Spaß- und Mitmachaktionen in der Innenstadt. So können sie bei einer Spiel- und Mitmachrallye Preise gewinnen. Dazu müssen sie fünf von acht angebotenen Stationen wie zum Beispiel die "wilde Piratenrutsche" hinter dem Spitaltor, den Bobby-Car-Parcours auf dem Albertsplatz oder den Kloß-Ziel-Wurf in der Judengasse absolvieren. Wer alle Stempel voll hat, lässt sich die Teilnahmekarte von den Eltern ausfüllen und wirft sie dann in den großen Klöß-Los-Topf an der Bühne am Marktplatz. Mit ein wenig Glück können die Teilnehmer der Spiel- und Mitmachrallye dann verschiedene Preise gewinnen.

Eintritt ist frei

Der Eintritt zum Klößmarkt ist an allen Tagen frei. Coburg Marketing mit seinen Partnern und die teilnehmenden Gastronomen laden alle Bürger und Gäste zu dem Marktfest ein. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren