Jesserndorf

Genießen im Fachwerkhof

Der Soroptimist-Club Bamberg-Kunigunde verkauft beim Jesserndorfer Weihnachtsmarkt allerlei Köstlichkeiten zugunsten des Projektes "Wissen macht Spaß".
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Jesserndorfer Weihnachtsmarkt hat sich das Gemütliche, Heimelige bewahrt. Foto: privat
Der Jesserndorfer Weihnachtsmarkt hat sich das Gemütliche, Heimelige bewahrt. Foto: privat
Knusprige Waffeln, duftender Glühwein und Punsch, herzhafte Suppen, brutzelnde Bratwürste, Käse und Wein, Liköre und Schnäpse: Für Genießer ist viel geboten auf dem feinen kleinen Weihnachtsmarkt des Soroptimist-Clubs Bamberg-Kunigunde in Jesserndorf. Dieser findet am Freitag und Samstag, 1. und 2. Dezember, jeweils von 13 bis 19 Uhr im stimmungsvollen Fachwerkhof der Keramikwerkstatt Zehender statt. Geboten wird eine große Auswahl an Adventskränzen und Weihnachtssternen, selbst gebackenen Plätzchen und Delikatessen wie Gelees, Marmeladen, Kräuterölen und -essigen.
An beiden Tagen kommt gegen 15.30 Uhr der Nikolaus vorbei. Kinder können unter Anleitung Weihnachtliches basteln und sich auf Gewinne aus der Tombola freuen. Erwachsene stöbern gerne in den Regalen mit Büchern aus zweiter Hand und finden Weihnachtsgeschenke am "Ta-Tü"-Stand (Taschen, Tücher, Gürtel) oder bei "Mode macht Mut", einer Initiative zur Selbsthilfe für Frauen.
Der Jesserndorfer Weihnachtsmarkt ist längst kein bloß regionales Ereignis mehr, die Stammgäste kommen bis aus München angereist. Aber er hat sich das Gemütliche, Heimelige bewahrt, das im Trubel der Vorweihnachtszeit einen kleinen Ruhepunkt bildet. Dazu tragen auch die besonderen Vorführungen bei: Am Freitag, 16 Uhr, tritt die Percussion-Gruppe der Mittelschule Ebern auf, in der Kinder verschiedener Nationalitäten über die Musik zueinander finden. Am Samstag, ab 17 Uhr, spielt das Bläserquartett Brasserie auf. An beiden Nachmittagen ist gemeinsames Weihnachtsliedersingen unter Leitung von Philipp Arnold angesagt.
Der Erlös des Weihnachtsmarktes kommt sozialen Projekten, insbesondere dem Projekt "Wissen macht Spaß", zugute, das die Clubschwestern mit den Mittelschulen in Bamberg sowie Ebern und Stappenbach 2014 gestartet haben. Ziel des Projektes ist die sprachliche Integration von Mädchen und Jungen und die Erreichung des Mittelschulabschlusses. Schülern, deren Potenziale sich aus unterschiedlichen Gründen nicht voll entfalten können, soll unbürokratisch und schnell geholfen werden. "Wissen macht Spaß" wurde schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und von den Schulen intensiv nachgefragt.
Soroptimist International ist die weltweit größte Organisation berufstätiger Frauen, die sich für Menschenrechte und die Verbesserung des Lebens von Frauen und Kindern einsetzt. Mehr Bildung, vor allem für Mädchen, ist eines der vorrangigen Ziele. Der Erlös aus dem Jesserndorfer Weihnachtsmarkt ist das wichtigste Instrument für den SI-Club Bamberg-Kunigunde, dieses Ziel auf regionaler und auf internationaler Ebene zu unterstützen. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren