Laden...
Beiersdorf bei Coburg
coburg.inFranken.de 

Generationenwechsel

Bei ihrer Hauptversammlung wählte die Reitergruppe (RG) des TSV Beiersdorf einen neuen Vorstand und ehrte erfolgreiche Reiterinnen. Nach fast 40 Jahren Dienst als Vergnügungswartin verabschiedete sich...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichsten Reiterinnen 2019 (von links): Romina Guski, Andrea Oeckler und Lena Hofmann mit Abteilungsleiterin Carolin Schwerdt (ganz links)  Foto: Jennifer Karl
Die erfolgreichsten Reiterinnen 2019 (von links): Romina Guski, Andrea Oeckler und Lena Hofmann mit Abteilungsleiterin Carolin Schwerdt (ganz links) Foto: Jennifer Karl

Bei ihrer Hauptversammlung wählte die Reitergruppe (RG) des TSV Beiersdorf einen neuen Vorstand und ehrte erfolgreiche Reiterinnen. Nach fast 40 Jahren Dienst als Vergnügungswartin verabschiedete sich Andrea Scheler aus dem Vorstand.

Auch die Zweite im Vergnügungsausschuss, Susanne Oeckler, sowie Schriftführerin Janette Forkel legten ihr Amt nach fast zehn Jahren nieder, um "Platz für jüngere Mitglieder" zu schaffen. Abteilungsleiterin Carolin Schwerdt dankte den dreien für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit in all der Zeit.

Unter der Leitung des Vereinsvorsitzenden Volker Zipprich wählten die Beiersdorfer die Nachfolger für die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder sowie den Rest des Vorstandes. Dabei wurden die beiden Abteilungsleiterinnen Carolin Schwerdt und Bianca Posekardt in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso Kassiererin Patrizia Wachter. Sie erhält ab sofort Unterstützung von Andrea Oeckler, die neu im Vorstand ist. Ihre Vorgängerin Jennifer Wolf fungiert ab sofort als Schriftführerin, gemeinsam mit Sarah Bonawitz, die ebenfalls ihre erste Amtszeit im Vorstand antritt. Die technische Leitung übernimmt weiterhin Thomas Oeckler und auch die Pressewartin Jennifer Karl sowie die Onlinebeauftragte Nina Siebinger wurden in ihren Ämtern bestätigt. Den neuen Vergnügungsausschuss bilden Tina Krämer und Lena Hofmann. Zur Jugendwartin wurde Romina Guski gewählt.

2019 knackten die Beiersdorfer erstmals ihren persönlichen Mitgliederrekord von 60 Mitgliedern. "So viele hatten wir noch nie", freute sich Schwerdt. Die RG Beiersdorf zählt zu den kleinsten Vereinen im Kreisverband Coburg und ist der einzige Reitverein im Stadtgebiet Coburg.

Als erfolgreichste Reiterin wurde Andrea Oeckler geehrt. Sie holte einen Sieg und 14 Platzierungen in der Dressur. Die erfolgreichsten Nachwuchsreiterinnen sind einmal mehr Romina Guski und Lena Hofmann. "Wir sind sehr stolz auf unsere Reiter", so der Vereinsvorsitzende Volker Zipprich. "Vor allem auf die gute Jugendarbeit." red

Verwandte Artikel