Vierzehnheiligen
vierzehnheiligen.inFranken.de  Langjährige Ehepaare gönnten sich in der Basilika Momente der Besinnung und Rückschau.

Gemeinschaften ohne Verfallsdatum

Hochzeitstage und Ehejubiläen geben immer wieder Anlass, innezuhalten und die Ehe neu zu überdenken. Aus der gesamten Erzdiözese Bamberg kamen an zwei Wochenenden zahlreiche Jubelpaare, die bereits se...
Artikel drucken Artikel einbetten
Während des Gottesdienstes segnete der geistliche Rektor der Bildungshäuser Vierzehnheiligen und Domvikar Professor Dr. Elmar Koziel die Jubelpaare.  Foto: Gerd Klemenz
Während des Gottesdienstes segnete der geistliche Rektor der Bildungshäuser Vierzehnheiligen und Domvikar Professor Dr. Elmar Koziel die Jubelpaare. Foto: Gerd Klemenz

Hochzeitstage und Ehejubiläen geben immer wieder Anlass, innezuhalten und die Ehe neu zu überdenken. Aus der gesamten Erzdiözese Bamberg kamen an zwei Wochenenden zahlreiche Jubelpaare, die bereits seit 40, 50, 60 oder gar 65 Jahre verheiratet sind, zusammen, um in Vierzehnheiligen gemeinsam zu feiern.

Der geistliche Rektor der Bildungshäuser Vierzehnheiligen und Domvikar Elmar Koziel, lud ein Wochenende lang ins Diözesanhaus ein. Seit einigen Jahren wird hier dieser Brauch gepflegt.

Aus der Region nahmen Maria und Georg Will aus Weiden bei Weismain teil. Beide feiern in diesem Jahr ihre Rubinhochzeit, den 40. Hochzeitstag. "Es war ein wunderschönes Wochenende, bei dem man in sich gehen konnte", so Georg Will. "Es war nachdenklich, aber auch heiter zugleich. Es bot Gelegenheit, den Bezug zueinander zu vertiefen, aber auch den Blick auf die gegenwärtige Lebensphase zu richten. Ein guter Anlass, um auf die guten und frohen Stunden zurückzuschauen", so seine Ehefrau Maria.

"Wir sind heuer bereits zum dritten Mal hier. In diesem Jahr begehen wir unseren 60. Hochzeitstag", so Maria Aumüller aus Eltmann, die zusammen mit ihrem Ehemann Hans das Wochenende dort verbrachte.

"Einen schönen Tag werden wir jetzt noch im Gottesgarten verbringen, bevor wir heimfahren", so ein Jubelpaar aus Burgebrach, das im August seine goldene Hochzeit feierte.

Höhepunkt des Treffens für die Jubelpaare war ein feierlicher Dankgottesdienst mit Elmar Koziel am Gnadenaltar in der Basilika. Mit vielen Angehörigen, Verwandten und Freunden feierten hier 59 Jubelpaare.

Im Mittelpunkt der Predigt stellte der geistliche Rektor der Bildungshäuser die Dankbarkeit. "So leicht es sich auch anfühlt, es will einem meistens nur sehr schwer über die Lippen kommen, jedenfalls, wenn es um mehr geht. Das Wörtchen danken ist mit denken verwandt. So kommt es nicht von ungefähr, dass oft der dankbar wird, der einmal unvoreingenommen über die vielen Zusammenhänge seines Lebens nachdenkt", so der Geistliche. gkle

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren