Weisendorf
Abrechnung

Gemeinde zahlt für neue Hortgruppe

Vor ziemlich genau zwei Jahren hat der Weisendorfer Gemeinderat der Einrichtung einer Hortgruppe im Katholischen Kinderhaus St. Josef Weisendorf zugestimmt und gleichzeitig beschlossen, die anfallende...
Artikel drucken Artikel einbetten

Vor ziemlich genau zwei Jahren hat der Weisendorfer Gemeinderat der Einrichtung einer Hortgruppe im Katholischen Kinderhaus St. Josef Weisendorf zugestimmt und gleichzeitig beschlossen, die anfallenden Kosten für die erforderlichen Umbaumaßnahmen in Höhe von knapp 215 000 Euro zu übernehmen.

Wie Bürgermeister Heinrich Süß (UWG) in der jüngsten Gemeinderatssitzung erläuterte, sind die Umbaumaßnahmen abgeschlossen und die Kirchenstiftung legte den Verwendungsnachweis vor. Aufgrund der vorgelegten Unterlagen betragen die Umbaukosten 210 805 Euro. Gleichzeitig beantragte die katholische Kirchenstiftung St. Josef Weisendorf die Übernahme der Kosten für die Anschaffung und Montage der Spielgeräte für die Hortgruppe in Höhe 8846 Euro.

Leichte Überschreitung

Da mit den Spielgeräten die ursprüngliche Kostensumme überschritten wird und wegen fehlender Haushaltsmittel wurde ein weiterer Beschluss des Gemeinderats erforderlich. So betragen jetzt die Gesamtausgaben einschließlich der Spielgeräte 219 652 Euro und abzüglich der bisherigen Abschlagszahlungen verbleiben noch 27 581 Euro, die der Markt Weisendorf übernimmt. Wie der Bürgermeister und Kämmerer Herbert Barth erläuterten, erfolgt die Deckung über Mehreinnahmen und eine Rücklagenentnahme.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren