Laden...
Ebelsbach
sanierung

Gemeinde will das zerstörte Schloss sichern und eine Nutzung anstreben

Am Schloss Ebelsbach sind provisorische Sanierungsarbeiten im Gange. Zentrale Frage ist: Was soll aus dem zerstörten Gebäude werden? Vor über zehn Jahren war das Renaissance-Schloss aus dem 16. Jahrhu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorerst werden am Schloss Ebelsbach die eingestürzten Dächer der Nebengebäude zur Festwiese hin beseitigt. Hier wird eine provisorische Zufahrt geschaffen, um weitere Arbeiten zu ermöglichen.  Foto: Günther Geiling
Vorerst werden am Schloss Ebelsbach die eingestürzten Dächer der Nebengebäude zur Festwiese hin beseitigt. Hier wird eine provisorische Zufahrt geschaffen, um weitere Arbeiten zu ermöglichen. Foto: Günther Geiling

Am Schloss Ebelsbach sind provisorische Sanierungsarbeiten im Gange. Zentrale Frage ist: Was soll aus dem zerstörten Gebäude werden?

Vor über zehn Jahren war das Renaissance-Schloss aus dem 16. Jahrhundert, das ehemals im Besitz der Familie von Rotenhan war und dann von einem Kölner Geschäftsmann und Investor gekauft wurde, einem Brand zum Opfer gefallen. Ein Millionenschaden war entstanden.

Erst zum Ende des vergangenen Jahres konnte die Gemeinde Ebelsbach in den Besitz der Immobilie kommen. Sie steht nun vor der großen Herausforderung, das Wahrzeichen des Ortes, das momentan einer Ruine gleicht, zu sichern und eine Nutzung herbeizuführen.

So fanden in der letzten Zeit auch Gespräche mit der Denkmalpflege und einem Architekten statt, um weitere Schritte zur Nutzung zu überlegen. Übereinstimmung herrschte dabei, dass die eingestürzten Dächer der Nebengebäude zur Festwiese hin als erste Maßnahme beseitigt werden sollen. Dafür wird am ehemaligen Bullenstall derzeit eine provisorische Zufahrt geschaffen.

Schutz vor Nässe ist vorrangig

Der Architekt wurde beauftragt, Möglichkeiten zu erschließen, wie man das Schloss wieder herstellen könnte. Vorrangig geht es dabei um eine dichte Dachhaut, um das Gebäude vor weiterer Nässe zu schützen. Die Gemeinde hat im Vorfeld weitere Arbeiten ausgeführt wie etwa die Säuberung des Schlossgrabens.