Zehn Jungen und Mädchen wurden in St. Josef in den Kreis der Ministranten aufgenommen.
Pfarrer Johannes Saffer fragte die Ministranten nach ihrer Bereitschaft zur zuverlässigen Übernahme des Dienstes. Nachdem das bekräftigt worden war, die Neuministranten eine gesegnete Plakette und den Ministrantenausweis. Der Gottesdienst stand unter dem Motto "Erntedank heißt danken".
Der Geistliche stellte seine Predigt, inspiriert von Arnold Zweigs Buchtitel, unter den Gedanken: "Was der Mensch braucht". Das Erntedankfest biete einen guten Anlass, darüber nachzudenken, was ist für jeden Menschen unverzichtbar und selbstverständlich sei? "Ist es uns bewusst, wo die Lebensmittel im Supermarkt herkommen? Wie die Ernte war? Dass im Gottesdienst immer Ministranten sind, die sich Zeit nehmen, um Gott und unserer Gemeinde zu dienen? - Das sollte für uns nicht selbstverständlich sein."
Zum Gabengang brachten die neuen Ministranten nacheinander die Gaben zum Altar und erklärten dabei der Gemeinde, welche Bedeutung damit verbunden ist. Die scheidenden Ministranten erhielten ein Geschenk sowie eine Urkunde.
Die Gemeinde St. Josef freut sich über folgende neue Ministranten: Maya Colon, Björn Ebersberger, Debora Feuerbach, Elias Hagen, Felix Luber, Justina Mayer, Emily Riedel, Benjamin Rumpel, Jan Schindler und Paul Terlinden.
Sieben Ministranten wurden verabschiedet: Laura Bauer, Peter Bauer, Emma Karbmann, Neele Neubauer, Lisa Plura, Constantin Rumpel und Marina Zink. Margarete Zink