Wohlbach

Gelungene Mini-Meisterschaften beim TTC

Der TTC Wohlbach richtete erstmals die 36. Mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes aus. Dabei soll Kindern die schnellste Sportart der Welt nähergebracht werden. 22 Kinder, zwischen sech...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Teilnehmer der Mini-Meisterschaften in Wohlbach Foto: Horst Marr
Die Teilnehmer der Mini-Meisterschaften in Wohlbach Foto: Horst Marr

Der TTC Wohlbach richtete erstmals die 36. Mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes aus. Dabei soll Kindern die schnellste Sportart der Welt nähergebracht werden. 22 Kinder, zwischen sechs und zwölf Jahren, waren voll konzentriert und spielten an sechs Tischen.

Dabei kam es nicht darauf an, gewisse Regeln einzuhalten, sondern stand für die Kinder allein im Fokus, den kleinen weißen Ball über das Netz zu befördern. Jubel und auch kleine Tränchen begleiteten vereinzelt das Geschehen. Erfreulich war auch, dass sich Muttis, Vatis und Omis beim Zählen engagierten und so zum Erfolg beitrugen.

Die Verantwortlichen des TTC waren und sind sehr erfreut, dass es so viele kleine schlummernde Talente in der näheren Umgebung gibt, die es zu fördern gilt. Die Funktionäre hoffen, dass sich der eine oder andere einem Tischtennis-Verein anschließt, der ein geordnetes Trainingsangebot vorweist. Gespielt wurde in drei Altersklassen für Mädchen und Jungen. Jeweils die ersten Vierplatzierten haben sich für den Bezirksentscheid am 31. März ab 10 Uhr beim TSV Unterlauter qualifiziert. Dieses Turnier wird über den Bezirks-, Landes- und Bundesentscheid weitergeführt.

Qualifiziert haben sich Rosalie Kotschy, Elena Fischer, Maximilian Proft, Lino Becht, Veit Kotschy, Lennis Brückner, Anna Schulz, Lilly Ritz, Levin Michler, Tom Matthes, Jonas Patermann, Marlon Hauck und Emma Schirmer. hma

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren