Frensdorf

Gelebte Tradition in Effeltrich

Das Bauernmuseum in Frensdorf zeigt Einblicke in einen farbenfrohen Fronleichnamsbrauch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tracht und Tradition werden in Effeltrich groß geschrieben. Foto: Claus-Dieter Jauernig
Tracht und Tradition werden in Effeltrich groß geschrieben. Foto: Claus-Dieter Jauernig

Alljährlich zu Fronleichnam geben die Einwohner Effeltrichs in der farbenfreudigen Festtagstracht Zeugnis ihres Glaubens. An diesem hohen katholischen Feiertag sind die Frauen und Mädchen mit ihren kostbaren historischen Trachten, den weißen bestickten Kopftüchern und den prächtigen Brautkronen zu bewundern. Bis heute zählt diese Fronleichnamsprozession zu den schönsten in ganz Bayern. Jetzt ist der Effeltricher Fronleichnamsprozession eine Ausstellung im Bauernmuseum Bamberger Land gewidmet.

Unter dem Titel "Gelebte Tradition: Die Fronleichnamsprozession in Effeltrich" hat Claus-Dieter Jauernig eine Sammlung seiner besten Bilder von diesem besonderen Effeltricher Feiertag zusammengestellt. Seit drei Jahren begleitet der Amateurfotograf die berühmten Effeltricher Prozessionen und Bräuche und dokumentiert sie mit seiner Kamera: "Es war mir eine Freude, das Effeltricher Brauchtum mit den sympathischen Akteuren lebensnah mit der Kamera zu dokumentieren."

Musterdorf fränkischer Tracht

Das südlich von Forchheim gelegene Dorf Effeltrich behauptet seit dem Ende des 19. Jahrhunderts den Rang als "Musterdorf fränkischer Tracht". "Die Effeltricher Tracht ist eine besonders prächtige Spätform, deren Fortleben in der modernen Welt sich durch das Traditionsbewusstsein seiner Bewohner und das frühe Interesse der Touristen und der bayerischen Trachtenpflege erklären lässt", erklärt Oberfrankens Trachtenberaterin Birgit Jauernig in der Pressemitteilung aus dem Landratsamt.

Die fotografischen Impressionen zur Fronleichnamsprozession aus unserer Zeit werden ergänzt durch Aufnahmen aus den 1950er Jahren von dem Berliner Fotografen Wolf Lücking und die Interpretationen der Eggolsheimer Künstlerin Michaela Schwarzmann.

Ehrenamtliches Engagement

Trachtenberaterin Birgit Jauernig würdigte in ihrer Begrüßung das große Engagement des Dorfes im Landkreis Forchheim: "Diese Ausstellung zeigt nicht nur auf die Schönheit der oberfränkischen Trachten, sondern würdigt auch das große ehrenamtliche Engagement, das Effeltrich und auch viele andere Orte in Oberfranken zu etwas Besonderem machen. Ohne die wertvolle Arbeit der Trachtenvereine wäre unsere Kultur vor allem auf dem Land um vieles ärmer."

Die Ausstellung wurde durch den stellvertetenden Landrat Johann Pfister eröffnet. Für die Mitwirkenden der Effeltricher Fronleichnamsprozession war es das erste Mal, dass sie die gesamte Prozession betrachten konnten. Von den vielen Fotografen, die Jahr für Jahr nach Effeltrich kommen, hat noch niemand den Akteuren Bildmaterial zur Verfügung gestellt.

Das Kooperationsprojekt der Trachtenberatung des Bezirks mit dem Bauernmuseum ist bis zum 3. November im Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren