Kulmbach
landesstiftung

Geld für zwei Großprojekte

Pünktlich zur Adventszeit schüttet die Bayerische Landesstiftung ihr Füllhorn aus. 2,1 Millionen Euro fließen allein nach Oberfranken - 268 000 Euro für die Fachklinik "Haus Immanuel" in Hutschdorf be...
Artikel drucken Artikel einbetten

Pünktlich zur Adventszeit schüttet die Bayerische Landesstiftung ihr Füllhorn aus. 2,1 Millionen Euro fließen allein nach Oberfranken - 268 000 Euro für die Fachklinik "Haus Immanuel" in Hutschdorf bei Thurnau und weitere fast 100 000 Euro für die Volkshochschule in Kulmbach. Dies teilten gestern die beiden Kulmbacher Landtagsabgeordneten Rainer Ludwig (FW) und Martin Schöffel (CSU) mit. Die Sanierung der VHS in Kulmbach wird von der Landesstiftung mit 98 000 Euro bezuschusst. Die Mittel werden für die energetische Sanierung sowie die Herstellung der Barrierefreiheit benötigt. Die Investition beläuft sich auf insgesamt 4 Millionen Euro.

Die Fachklinik für suchtkranke Frauen "Haus Immanuel" wird die Förderung in den Neubau einer Mutter-Kind-Einrichtung investieren. Im Sommer 2020 soll es mit den Arbeiten hierfür losgehen; geplant sind zwölf Einrichtungsplätze für suchtmittelabhängige Mütter mit ihren Kindern. Das Projekt soll insgesamt 5,3 Millionen Euro kosten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren