Haßfurt
breitbandausbau

Geld für die Schulen und Kommunen

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) hat am Montag Förderbescheide für den Ausbau der digitalen Infrastruktur übergeben. Davon profitieren drei Kommunen und zwei Schulen im Landkreis Haßberge....
Artikel drucken Artikel einbetten

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) hat am Montag Förderbescheide für den Ausbau der digitalen Infrastruktur übergeben. Davon profitieren drei Kommunen und zwei Schulen im Landkreis Haßberge.

Geld fließt, wie das Ministerium mitteilte, an die folgenden Städte und Gemeinden: Stadt Haßfurt (659 548 Euro), Gemeinde Knetzgau (273 789 Euro) und die Gemeinde Theres (741 652 Euro). Und an folgende Grundschulen: Rauhenebrach und Ebelsbach (jeweils 50 000 Euro).

Bayernweit sind bereits 98 Prozent (2018 von 2056) aller Kommunen in das bayerische Förderverfahren eingestiegen. Alle Kommunen wurden zum Förderverfahren beraten. Jede zweite Kommune nutzt das Verfahren mehrfach. Nach Abschluss der momentan laufenden Baumaßnahmen werden mindestens 99 Prozent der bayerischen Haushalte mit schnellem Internet versorgt sein.

Die Gemeinden in Unterfranken engagieren sich beim Breitbandausbau. Es befinden sich mit 304 Gemeinden 99 Prozent im Förderverfahren. 252 Kommunen wurde inzwischen eine Fördersumme von über 104,6 Millionen Euro zugesagt. Ein Teil der Fördermittel von maximal rund 192 Millionen Euro für Unterfranken ist aber noch offen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren