Haßfurt
Bürgerbegehren

Gelbe Tonne: Unterschriftenlisten liegen aus

Die Bürgerinitiative "Pro Gelbe Tonne für den Landkreis Haßberge" hat, wie in der Gründungsversammlung angekündigt, nun ein Bürgerbegehren zur Einführung der "Gelben Tonne" gestartet. Es werden rund 4...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Bürgerinitiative "Pro Gelbe Tonne für den Landkreis Haßberge" hat, wie in der Gründungsversammlung angekündigt, nun ein Bürgerbegehren zur Einführung der "Gelben Tonne" gestartet. Es werden rund 4150 Unterschriften zur Herbeiführung eines Bürgerentscheids auf Landkreisebene benötigt. Bis Ende September können alle Bürger unterschreiben, die ihren Wohnsitz im Landkreis haben. Die Unterschriftenlisten liegen nun aus, wie die Initiative mitteilt. Eine unlängst vom Landkreis in Auftrag gegebene Studie zur Erfassung von Leichtverpackungen im Landkreis kam zu dem Ergebnis, dass die Umstellung auf ein Holsystem (Gelbe Tonne) zu einer Umweltentlastung von 450 Tonnen CO2 pro Jahr führen würde, erklärte Kreisrat Alexander Ambros (Junge Liste) als Mitglied der Bürgerinitiative. Der Kreis-Werk- und Umweltausschuss wollte nicht vom bisherigen Bringsystem abrücken. Aussagen, wonach mit der "Gelben Tonne" vereinzelt Wertstoffhöfe schließen müssten, sieht Ambros als falsch an. Die Finanzierung der "Gelben Tonne", inklusive Abholung und Sortierung der Verpackungen, übernehme ohnehin jetzt schon jeder Kunde beim Kauf eines Produktes. Außerdem gäbe es genügend zu sammelnde Abfälle, die zwingend recycelt werden müssen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bi-pro-gelbe-tonne-hassberge.de oder auf der Facebook-Seite "Gelbe Tonne für den Landkreis Haßberge!?!".



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren