Bad Staffelstein
Smartphone

Gefährliche Sorglosigkeit

Auf die Gefahren bei einem leichtfertigen Umgang mit Smartphone und PC wis IT-Experte Erwin Markowsky in einer Veranstaltung der Genossenschaftsbanken des Landkreises in der Adam-Riese-Halle hin. 400 ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erwin Markowksy Foto: Mario Deller
Erwin Markowksy Foto: Mario Deller

Auf die Gefahren bei einem leichtfertigen Umgang mit Smartphone und PC wis IT-Experte Erwin Markowsky in einer Veranstaltung der Genossenschaftsbanken des Landkreises in der Adam-Riese-Halle hin. 400 Bankkunden waren der Einladung gefolgt.

Markowsky bot eine kurzweilige "Live-Hacking-Show", die die Augen öffnete für die Folgen, die eine naive Einstellung beim Online-Shopping oder Nutzung von Diensten wie Whatsapp mit sich zieht. "Schalten Sie Ihr WLAN nur zu Hause ein", riet er den Zuhörern. Er berichtete von einem Fall in den USA, wo geklaute Smartphones durch mehrmaliges Anwählen der dortigen Notrufnummer 911 entsperrt wurden, um im selben Atemzug anzufügen: "Aber probieren Sie das jetzt nicht mit der 110 - die Polizei wäre nicht begeistert und außerdem ist diese Sicherheitslücke inzwischen geschlossen." So mancher kauft gern im Netz ein, nutzt Online-Banking oder sonstige Dienste. "40 Prozent der Internetnutzer in Deutschland benutzen dabei ein Kennwort mehrfach - das ist erschreckend", verdeutlichte Markowsky.

Er berichtete von einem Vertriebsleiters, der seinem Unternehmen großen Schaden zufügte, weil durch diesen Leichtsinn seine Identität von Cyber-Kriminellen geklaut und verkauft wurde, anschließend Wettbewerber die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens ausspionieren konnten. dell

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren