Strullendorf
JBBL

Gefährliche Schützen

Nach einem spielfreien Wochenende startet die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) wieder in den Ligaalltag. Die Regnitztal Baskets treffen am Sonntag um 11 Uhr auf die Gießen 46ers. Gespielt wird in d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach einem spielfreien Wochenende startet die Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) wieder in den Ligaalltag. Die Regnitztal Baskets treffen am Sonntag um 11 Uhr auf die Gießen 46ers. Gespielt wird in der Hans-Jung-Halle in Breitengüßbach.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen kann Gießen auf einen ausgeglichenen Start blicken. Als Neuling unterlag man Würzburg und dem Team Südhessen, während Gießen gegen Heidelberg und Bayreuth gewann. Die Brose-Youngster müssen auf deren Schützen aufpassen: Mit Matti Thormeier, Yuma Janeck und Hannes Bergmann hat Cheftrainer Marcus Krapp gleich drei offensiv starke Spieler, die den Ton angeben. Die Regnitztaler sind mit zwei Siegen aus drei Spielen ebenfalls gut gestartet. Damit rangiert das Team von Kevin Kositz auf Platz 2 hinter Südhessen. "Nachdem wir die ersten drei Spiele innerhalb von vier Tagen absolviert haben, freuen wir uns, unseren ersten Spieltag mit Einfachbelastung bestreiten zu können", sagt Coach Kositz im Vorfeld. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren