Lisberg

Gedenktag in Trabelsdorf

Weltweit gedenken viele Menschen jedes Jahr am 27. Januar, des Tages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, der Ermordung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten. Auch jüdische B...
Artikel drucken Artikel einbetten

Weltweit gedenken viele Menschen jedes Jahr am 27. Januar, des Tages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, der Ermordung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten. Auch jüdische Bürger aus Trabelsdorf befinden sich unter den Opfern. Symbolisch für alle steht Luise Löwenfels, zu deren Andenken am 3. November 2016 der erste Stolperstein in Trabelsdorf verlegt wurde. Zur Erinnerung an die jüdischen Opfer des Holocausts findet am Donnerstag, 23. Januar, um 18.30 Uhr ein kurzer Rundgang zu den in Trabelsdorf verlegten Stolpersteinen statt. Treffpunkt ist am Stolperstein für Luise Löwenfels in der Steigerwaldstraße in Trabelsdorf. Im Anschluss daran informiert ab 19.15 Uhr in der Alten Schule die Rabbinerin Antje Yael Deusel in einem kurzen Vortrag über den Ablauf des jüdischen Gottesdienstes sowie über religiöse Bräuche, die auch von früheren jüdischen Gemeindebewohner gepflegt wurden. Dabei wird der letzte noch erhalten gebliebene Stuhl aus der Trabelsdorfer Synagoge der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Gemeinde Lisberg lädt zusammen mit der Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg und der katholischen Kirche Priesendorf sowie der evang. Kirche Trabelsdorf dazu ein. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren