Nüdlingen
Glaube

Gedenken an Verstorbene

Im Nüdlinger Naturfriedhof auf dem Wurmerich, der vor vier Jahren ökumenisch gesegnet wurde, fand am Allerseelentag eine Andacht statt. Gestaltet wurde sie von Pfarrer Dominik Kesina und der Liturgieb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrer Dominik Kesina und Margot Freidhof beim Gedenken am Nüdlinger Naturfriedhof.  Foto: Arthur Stollberger
Pfarrer Dominik Kesina und Margot Freidhof beim Gedenken am Nüdlinger Naturfriedhof. Foto: Arthur Stollberger

Im Nüdlinger Naturfriedhof auf dem Wurmerich, der vor vier Jahren ökumenisch gesegnet wurde, fand am Allerseelentag eine Andacht statt. Gestaltet wurde sie von Pfarrer Dominik Kesina und der Liturgiebeauftragten Margot Freidhof.

Trotz des leichten Dauerregens waren etwa 100 Angehörige von Verstorbenen beider christlicher Konfessionen gekommen, um durch Gebete und Fürbitten ihrer zu gedenken.

Hoffen auf evangelischen Pfarrer

Man hofft, dass im kommenden Jahr auch die evangelische Kirchengemeinde durch einen Pfarrer oder Diakon vertreten sein wird. Ein Ausfallen der Andacht käme für ihn nicht in Betracht, sagte Pfarrer Kesina. ksta

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren