Forchheim

Gedenken an die Reichspogromnacht

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden von Nationalsozialisten Synagogen angezündet und Menschen verfolgt, verprügelt und getötet - auch in Forchheim. Diese Reichspogromnacht fand vor 81...
Artikel drucken Artikel einbetten

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden von Nationalsozialisten Synagogen angezündet und Menschen verfolgt, verprügelt und getötet - auch in Forchheim. Diese Reichspogromnacht fand vor 81 Jahren statt. Das Forchheimer Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rechtsradikalismus "Bunt statt Braun" lädt alle Bündnispartner und Interessierte zu einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus ein. Treffpunkt ist am Samstag, 9. November, um 14 Uhr in der Wiesentstraße am Synagogendenkmal. Es werden Texte vorgelesen, Bilder gezeigt und die dazu passenden Musikstücke gespielt. Es können Kerzen angezündet und Blumen niedergelegt werden. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Vertreter der Stadt Forchheim ein Blumengebinde am Synagogendenkmal niederlegen. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.