Burgkunstadt
Konzert (III)

Gassenhauer und Raritäten

Die Gruppe "Living In The Past" gehört neben dem Ensemble "Orange Shakers" zu den Haus- und Hofbands des Burgkunstadter Kleinkunstvereins "Tecnet Obermain". Mit ihren unverwüstlichen Gassenhauern aus ...
Artikel drucken Artikel einbetten
"Living in the Past" sind in Burgkunstadt zu hören. Foto: privat
"Living in the Past" sind in Burgkunstadt zu hören. Foto: privat

Die Gruppe "Living In The Past" gehört neben dem Ensemble "Orange Shakers" zu den Haus- und Hofbands des Burgkunstadter Kleinkunstvereins "Tecnet Obermain". Mit ihren unverwüstlichen Gassenhauern aus den 60er und 70er Jahren sorgen sie immer wieder für Stimmung in der Burkersdorfer Kleinkunstbühne.

Die Musiker spielen im Unterschied zu manch anderer Oldie-Band nicht nur Klassiker, wie "Nowhere Man" von den Beatles, sondern auch Stücke, die man nicht so oft hört, wie "Catch The Wind" von Donovan. "Wenn wir letztere spielen, bekommen wir von unseren Fans oft zu hören: ‚Wie schön, dass ich das noch einmal erleben darf‘", sagt Gitarrist Herbert Schlinger.

Davon können sich die Fans am Samstag, 3. November, bei freiem Eintritt im "Tecnet Zentrum" in Burkersdorf überzeugen. Auf dem Programm stehen Songs von den "Beatles" über die "Rolling Stones" bis hin zu "The Who". Mit dem Konzert findet die Herbst-Saison in Burkersdorf ihren würdigen Abschluss. stö

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren