Ebensfeld

Gartenpflegeverein bestätigte Vorstand

Zur Hauptversammlung mit Neuwahlen des Ebensfelder Garten- und Landschaftspflegevereins hatte Vorsitzende Gabi Braun turnusgemäß alle Mitglieder ins katholische Pfarrheim eingelade...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Vereinsspitze (von links) Otmar Sommer, Siegfried Wolfram, 3. Bürgermeisterin Gabi Böhmer, Ruth Böhmer, Luitgard Haßler, Gabi Braun, Georg Hüttner und Kunibert Wagner  Foto: Otto Weidner
Die Vereinsspitze (von links) Otmar Sommer, Siegfried Wolfram, 3. Bürgermeisterin Gabi Böhmer, Ruth Böhmer, Luitgard Haßler, Gabi Braun, Georg Hüttner und Kunibert Wagner Foto: Otto Weidner
Zur Hauptversammlung mit Neuwahlen des Ebensfelder Garten- und Landschaftspflegevereins hatte Vorsitzende Gabi Braun turnusgemäß alle Mitglieder ins katholische Pfarrheim eingeladen. Nicht nur Dritte Bürgermeisterin Gabi Böhmer als Vertreterin der Gemeinde erfuhr so einiges über das rege Vereinsleben. Auch wenn junge Neumitglieder noch etwas stärker für das schöne Hobby begeistert werden müssen, kann der Ebensfelder Gartenbauverein insgesamt zuversichtlich in die Zukunft blicken. Nachdem auch vier Neuzugänge zu verzeichnen waren, kann der Verein zurzeit auf 142 Mitglieder zählen. Eine Vielzahl von Aktivitäten bot die Vorstandschaft an. So unternahm man eine Winterwanderung nach Pferdsfeld und im Frühjahr wurde der Ebensfelder Osterbrunnen gemeinsam geschmückt. Am Maimarkt waren die Gartenfreunde präsent, mit dem Rad ging es nach Loffeld, das traditionelle Krapfenbacken wurde in einem Kurs geübt und der Apfelausstellung in der Weismainer Umweltstation ein Besuch abgestattet. Im Herbst konnten alle Kirchenbesucher den durch die Gartenfreunde reich geschmückten Erntealtar in der Ebensfelder Pfarrkirche bewundern. An einem Flechtkurs konnten sich die Mitglieder beteiligen und im Dezember durfte natürlich die traditionelle Weihnachtsfeier nicht fehlen. Die Verbundenheit zum im Landkreis Lichtenfels starken Kreisverband zeigte man beim Besuch der letztjährigen Jahreshauptversammlung. Brauns besonderer Dank galt ihren Vorstandskollegen und allen anderen Helfern für die geleistete Arbeit, sowie allen Spendern für die Unterstützung.


Jüngere Mitglieder fehlen

Neben all den erfolgreichen Aktionen wies Gabi Braun allerdings auch darauf hin, dass bislang keine jüngeren engagierten Mitglieder gewonnen werden konnten. Insgesamt scheint es wie bei vielen anderen Vereinen auch mittlerweile schwierig zu sein, Ehrenamtliche für eine gewisse Zeit in verantwortlichen Posten zu gewinnen.
In ihrem Ausblick kündigte sie wieder eine gemeinsame Winterwanderung an und wies auf die Landesgartenschau hin, die in Bayreuth stattfindet. Dass die neu zu wählende Vorstandschaft einen wohlgeordneten Verein übernehmen kann, wurde durch den Kassenbericht des Kassiers Ludwig Wendler, vorgetragen durch den Kassenprüfer Ernst Haßler nur bestätigt. Dementsprechend erfolgte einstimmig die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Mit großem Vertrauen wurde anschließend die Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt, neu hinzugestoßen ist Georg Hüttner als Beisitzer.
Die Vereinsspitze bilden weiterhin Gabi Braun als Erste und Luitgard Haßler als Zweite Vorsitzende, unterstützt vom Kassier Ludwig Wendler, dem Schriftführer Siegfried Wolfram und den weiteren Beisitzern Ruth Böhmer, Beate Lamm, Otmar Sommer und Kunibert Wagner. Um die Kassenprüfung kümmern sich Ernst Haßler und Helmut Müller. Dem abschließenden Appell von Gabi Braun, dass ein Verein immer für, aber auch nur mit seinen Mitgliedern lebe, folgte ein Rückblick auf 35 Jahre Ebensfelder Käppela durch Kunibert Wagner. OW
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren