Laden...
Eltmann
jahresversammlung

Gartenbauverein zählt zu den Impulsgebern in Eltmann

Im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Eltmann standen Ehrungen. Vier Mitglieder wurden für ihre 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet und gleichzeitig zu Ehrenmitgliedern...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die ausgezeichneten Mitglieder und neuen Ehrenmitglieder mit den Vertretern der Stadt und des Vereins (von links): Bürgermeister Michael Ziegler, Josef Eiling, Hans Stark, Betty Pflaum, Karl Krönert, Vorsitzenden Manfred Krönert und Kreisfachberater Guntram Ulsamer.  Foto: gg
Die ausgezeichneten Mitglieder und neuen Ehrenmitglieder mit den Vertretern der Stadt und des Vereins (von links): Bürgermeister Michael Ziegler, Josef Eiling, Hans Stark, Betty Pflaum, Karl Krönert, Vorsitzenden Manfred Krönert und Kreisfachberater Guntram Ulsamer. Foto: gg

Im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Eltmann standen Ehrungen. Vier Mitglieder wurden für ihre 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet und gleichzeitig zu Ehrenmitgliedern ernannt. Es waren dies Betty Pflaum, Herta Werner, Karl Krönert und Hans Stark.

Der Eltmanner Verein wurde im Jahre 1912 von Obstbauern gegründet, weil die Bürger nur über solch einen Verein Schädlingsbekämpfungsmittel beschaffen konnten. Das 100-jährige Bestehen konnte vor einigen Jahren gefeiert werden.

Bürgermeister Michael Ziegler dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz und sprach von einem "wichtigen und rührigen Verein, der viel für Eltmann macht". Dabei verwies er auf die Ausrichtung des "Bunten Abends" als Ersatz für die Fensterblumenschmuckprämierung.

Das im zweijährigen Turnus stattfindende Spätsommerfest sei inzwischen eine feste Einrichtung im Veranstaltungskalender. Aber auch die Pflegearbeiten zur Verschönerung und zum Erhalt des Stadtbildes dürfe man nicht vergessen, sagte er.

Der Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege, Guntram Ulsamer, stellte heraus, dass der Obst- und Gartenbauverein Eltmann mit rund 290 Mitgliedern der größte Ortsverein im Kreisverband sei. Deshalb sei es ihm wichtig, hier an den Neuwahlen und den Ehrungen teilzunehmen. Sein Dank galt der rührigen Vorstandschaft, und es sei eine tolle Sache, wenn man spüre, welche Aktivitäten es in Eltmann gebe, sagte er. Auch er unterstütze diese gerne. Mit der Vorstellung des Kreisjahresprogrammes 2019 verband er die Hoffnung, dass sich die Zusammenarbeit auch künftig positiv wie bisher darstelle.

Rückschau und Ausblick

Vorsitzender Manfred Krönert gab einen kurzen Abriss über die Aktivitäten der vergangenen vier Jahre. Hier habe man die Seniorennachmittage für alle Geburtstagsjubilare im fortgeschrittenen Alter eingeführt. Diese Veranstaltungen in gemütlicher Runde bei Diavorträgen und Gedankenaustausch sowie Kaffee und Kuchen würden gerne angenommen. Bereits zum vierten Mal habe der "Bunte Abend" stattgefunden mit unterschiedlichen Auftritten und Künstlern, die ein hochwertiges und abwechslungsreiches Programm geboten hätten. Weitere attraktive Angebote für Kinder und Jugendliche seien die Obstpresse in der Grundschule sowie der regelmäßig stattfindende Oma-Opa-Ausflug.

Für das Jahr 2019 kündigte er den Seniorennachmittag im Februar, den Obstbaum- und Rebschnittkurs im März, den fünften "Bunten Abend" im April, den Kinderausflug im Juli und die Ein-Tages-Fahrt in das fränkische Weinland im September an. Den Erlös des Kräuterbüschelverkaufes an "Maria Himmelfahrt" habe der Verein auf 350 Euro aufgestockt und an die Kirchengemeinde übergeben.

Vorsitzender Manfred Krönert nahm die Ehrung der verdienten und langjährigen Mitglieder vor. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Betty Pflaum, Herta Werner, Karl Krönert, Hans Stark. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Josef Eiling geehrt. Für 25-jährige Vereinstreue wurden Franz Engel, Manfred Schwemmlein und Wilfried Schneider gewürdigt.

Neuwahlen und Vortrag

Bei der Neuwahl wurde Manfred Krönert einmütig als Vorsitzender bestätigt. Stellvertreterin wurde Stephanie Gorbatenko, Kassierin Andrea Jung, Schriftführerin Diana Stark-Heil. Besondere Freude hatten die Mitglieder dann an einem Diavortrag von Walter Beck mit Bildern zu "Eltmann früher und heute". Darunter waren Aufnahmen von der Flößerei am Main und der Einweihung der Brücke über den Main 1949, alten Gaststätten und Brauereien. Auch alte Klassenbilder stießen auf ein großes Interesse. gg

Verwandte Artikel