Zultenberg
Gottesdienst

Gäste kamen sogar mit Esel

Mehr als 400 Christen kamen zum Open-air- Gottesdienst der Kirchengemeinden Kasendorf, Azendorf- Peesten und Buchau-Weismain auf den Görauer Anger. Bei herrlichem Wetter pilgerten die ersten Besucher ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehr als 400 Christen kamen zum Open-air- Gottesdienst der Kirchengemeinden Kasendorf, Azendorf- Peesten und Buchau-Weismain auf den Görauer Anger. Bei herrlichem Wetter pilgerten die ersten Besucher bereits in den frühen Morgenstunden mit Bussen, zu Fuß oder sogar mit Esel und Maultier aus den umliegenden Dörfern des Jura und vom Maintal hinauf nach Zultenberg. Die Pfarrersriege um Stefan Lipfert, Michael Müller, Claudia Jobst und Vikarin Anna Staedler-Klemisch verstand es, teilweise in lockeren Zwiegesprächen auf den Sinn des Himmelfahrttages einzugehen. So vermittelte die anschauliche Predigt mit heiteren Einlagen unter Mitwirkung vieler Ehrenamtlicher ein besonderes familiäres Ambiente.
Auch Dekanatsjugendreferent Tim Herzog und Max Hacker belebten die Feier mit Berichten von der Jugendarbeit in den Kirchengemeinden.
Umrahmt wurde der feierliche Gottesdienst vom Posaunenchor Peesten/Buchau und der Gitarrengruppe Azendorf.
Mit der Zugabe "Über den Wolken" verlieh der Posaunenchor dem Vormittag einen würdigen Abschluss.
Die Spenden fließen der Jugendarbeit im Dekanat zu. Ein großer Dank gebührte den Verantwortlichen der Zultenberger Feuerwehr und des Skiclubs, die sich mit ihren Teams um die Versorgung der Besucher kümmerten. oa
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren