Die Fußgängerunterführung am Ebensfelder Bahnhof gibt sich noch grau und trist. "Noch" deshalb, weil die Planungen reifen, um hier Abhilfe zu schaffen.
Wie es in der Sitzung - vorerst noch rein informatisch - hieß, werde die Seite der Unterführung gegenüber dem Treppenauf-/abgang mit Fotos von Ebensfeld und den Ortsteilen gestaltet. Touristen würden davon profitieren und die Maßnahme zudem eine optische Aufwertung der Unterführung darstellen. Eine dortige Anbringung des derzeit in Bearbeitung befindlichen neuen Ebensfelder Ortsplanes ist ebenfalls geplant.


Umsetzung nach Übernahme

Ein erstes eingegangenes Angebot, das 22 Alu-Verbundplatten umfasst, beläuft sich auf rund 5900 Euro brutto. Die Umsetzung dieser Maßnahme ist nach Übernahme der Bahnunterführung durch den Markt Ebensfeld angedacht. mde