Herzogenaurach

Fußballer spenden 1500 Euro für Flüchtlinge

Herzogenaurach — Ein Benefizkonzert brachte vor Kurzem ungewohnte Klänge in die evangelische Kirche in Herzogenaurach. Die Bigband "Herzophonics" hatte sich bereit erklärt, zur Unt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Konrad Eitel nahm den Spendenscheck des ASV Niederndorf entgegen. Foto: privat
Konrad Eitel nahm den Spendenscheck des ASV Niederndorf entgegen. Foto: privat
Herzogenaurach — Ein Benefizkonzert brachte vor Kurzem ungewohnte Klänge in die evangelische Kirche in Herzogenaurach. Die Bigband "Herzophonics" hatte sich bereit erklärt, zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit ein Benefizkonzert zu veranstalten. Unter den Besuchern war auch eine Reihe von Flüchtlingen, die derzeit in Herzogenaurach leben.
In der Pause überreichten Vertreter des ASV Niederndorf einen Scheck über 1500 Euro aus dem Erlös der kürzlich ausgetragenen Fußball-Stadtmeisterschaft der F3-Jugend. Konrad Eitel nahm zusammen mit einer aus der Ukraine geflohene Familie - stellvertretend für alle Flüchtlinge - den Scheck und weitere Sachspenden entgegen. Der Sohn dieser Familie hatte in der aus Flüchtlingskindern und einheimischen Kindern gemeinsam gebildeten Mannschaft mitgespielt, die dann auch den Pokal des Turniers gewann.
Konrad Eitel drückte in einer kurzen Ansprache seinen Dank aus und wies auf die Herausforderungen bei der Betreuung der Flüchtlinge hin: Neben der benötigten ehrenamtlichen Unterstützung vieler Bürger werden vor allem Wohnungen zur Unterbringung der Flüchtlinge und Arbeitsplätze dringend benötigt. Denn alle Flüchtlinge, die er bisher kennengelernt habe, wollten Deutsch lernen, hier arbeiten und sich die in die Gesellschaft integrieren. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Homepage der Flüchtlingsbetreuung unter www.fb-herzogenaurach.de.
Rainer Leikard

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren