Kronach
fussball-Kreisklassen 1 und 2

Für Theisenort und Schneckenlohe geht es ums Ganze

Den Matchball zur vorzeitigen Meisterschaft haben die TSF Theisenort am vergangenen Wochenende vergeben. Gegen den FC Baiersdorf war der Tabellenführer bis zur 84. Minute aufgestiegen, ehe der Baiersd...
Artikel drucken Artikel einbetten

Den Matchball zur vorzeitigen Meisterschaft haben die TSF Theisenort am vergangenen Wochenende vergeben. Gegen den FC Baiersdorf war der Tabellenführer bis zur 84. Minute aufgestiegen, ehe der Baiersdorfer Marzog mit dem Ausgleich zum 3:3 die Feierlichkeiten verschob.

Die nächste und letzte Gelegenheit, den Titel perfekt zu machen, bietet sich den Theisenortern am Samstag im Kreisderby beim SV Neuses. Die Rechnung ist einfach: Mit einem Sieg hat Theisenort den Aufstieg in der Tasche. Ein Remis oder eine Niederlage reichen ebenfalls, wenn der Verfolger FC Altenkunstadt/Woffendorf bei den Lichtenfelser Siedlern nicht gewinnt.

Ein Herzschlagfinale ist in der Kreisklasse 2 ebenfalls noch möglich: Entführt Theisenort einen Punkt aus Neuses und gewinnt zeitgleich Altenkunstadt, kommt es zum Entscheidungsspiel zwischen diesen beiden Klubs. Dieses würde dann entweder am Dienstag, 21. Mai, oder am Mittwoch, 22. Mai, stattfinden.

Raus aus dem Aufstiegsrennen sind seit dem vergangenen Wochenende hingegen der Drittplatzierte aus Baiersdorf und der Tabellenvierte SV Fischbach. Die Fischbacher wollen ihre erfolgreiche Saison mit einem Sieg in Obersdorf abschließen. Für die SpVgg geht es aber noch um den Klassenerhalt. Im Fernduell tritt sie gegen Fortuna Roth und dem Vorletzten FV Mistelfeld an. Den Obersdorfern hilft dabei nur ein Sieg gegen Fischbach, um der Relegation noch zu entkommen.

Auch dem ATSV Gehülz kommt eine entscheidende Rolle im Tabellenkeller zu. Am Samstag gastiert Fortuna Roth und will mit einem Erfolg den Ligaverbleib unter Dach und Fach bringen. Doch die Gehülzer werden alles dafür tun, sich mit dem zweiten Saisonsieg aus der Kreisklasse zu verabschieden.

Entspannt können die Kronacher und Küpser ihr letztes Pflichtspiel in dieser Saison angehen. In den Partien des FC Kronach beim TSV Staffelstein II und des TSV Küps gegen den Schwabthaler SV geht es für keine Mannschaft mehr um entscheidende Punkte.

Schneckenlohe will die Relegation

Ganz anders sieht die Situation in der Kreisklasse 1 aus. Die SG Sonnefeld II/Schneckenlohe hat den direkten Klassenerhalt zwar verpasst, die Relegation ist jedoch noch drin. Dabei sind die Schneckenloher aber auf Schützenhilfe angewiesen. Mit 24 Zählern steht die SG vor dem letzten Spieltag punktgleich mit dem Verfolger TBVfL Neustadt-Wildenheid auf dem Relegationsrang 14.

Auch hier ist die Rechnung nicht kompliziert: Die SG muss aus ihrer Begegnung beim FC Michelau (9. Platz) mehr Punkte holen, als die Neustadter aus ihrer Partie beim TSV Unterlauter (4.), um sicher in der Relegation zu spielen. Holt der Konkurrent aus dem Landkreis Coburg jedoch mehr Zähler, ist Schneckenlohe abgestiegen. Punkten beide gleich viel, gibt es ein Entscheidungsspiel. dob

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren