Sonnefeld
schulauszeichnung

Für junge mündige Verbraucher

Die Grundschule Sonnefeld ist "Partnerschule Verbraucherbildung Bayern". Bei der Auszeichnungsveranstaltung am 18. Juli im Friedrich-Koenig-Gymnasium in Würzburg würdigten das Bayerische Verbrauchersc...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Grundschule Sonnefeld ist "Partnerschule Verbraucherbildung Bayern". Bei der Auszeichnungsveranstaltung am 18. Juli im Friedrich-Koenig-Gymnasium in Würzburg würdigten das Bayerische Verbraucherschutzministerium, das Bayerische Kultusministerium sowie der Verbraucherservice Bayern im Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) Schulen aus ganz Franken für ihr Engagement im Bereich Verbraucherbildung. In diesem Jahr wurden einer Pressemitteilung zufolge 97 allgemeinbildende und berufliche Schulen als "Partnerschule Verbraucherbildung Bayern" ausgezeichnet. Davon erhalten 21 Schulen die Sonderauszeichnung "Partnerschule Plus", da sie das Thema Verbraucherbildung besonders nachhaltig und umfassend im Schulentwicklungsprogramm und im Schulalltag verankert haben.

Zwölf Teilnehmer freuen sich zusätzlich über ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro - ihre Beiträge beeindruckten die Jury in besonderem Maße. Die Schüler befassten sich mit den Themen "Verpackungen - Müll, Werbung, Schutz?" sowie "Internet mit Köpfchen nutzen". Besonders viele Schulen befassten sich in diesem Jahr mit den Umweltbelastungen durch Plastikmüll, den Gefahren durch Mikroplastik und Möglichkeiten der Plastikvermeidung. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren