Laden...
Arnstein
weismain.inFranken.de  Feuerwehrehrungsabend der Stadt Weismain

Für Einsatz ausgezeichnet

Zum 13. zentralen Feuerwehrehrungsabend hatte die Stadt Weismain eingeladen, um verdienstvolle Feuerwehrmänner für ihren freiwilligen Dienst auszuzeichnen. Bürgermeister Udo Dauer erklärte, dass die V...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Udo Dauer (von links), stellv. Landrat Helmut Fischer, die Landkreisbeauftragte für Feuerwehren Nicole Hopf, Markus Herold, die Beauftragte für das Feuerwehrwesen in Weismain Michaela Herold, Stefan Dittrich, Jürgen Herold, Matthias Herold, Manfred Meixner, Michael Tremel, Kreisbrandmeister Matthias Müller, Kreisbrandinspektor Thilo Kraus  Fotos: Roland Dietz
Bürgermeister Udo Dauer (von links), stellv. Landrat Helmut Fischer, die Landkreisbeauftragte für Feuerwehren Nicole Hopf, Markus Herold, die Beauftragte für das Feuerwehrwesen in Weismain Michaela Herold, Stefan Dittrich, Jürgen Herold, Matthias Herold, Manfred Meixner, Michael Tremel, Kreisbrandmeister Matthias Müller, Kreisbrandinspektor Thilo Kraus Fotos: Roland Dietz
+1 Bild

Zum 13. zentralen Feuerwehrehrungsabend hatte die Stadt Weismain eingeladen, um verdienstvolle Feuerwehrmänner für ihren freiwilligen Dienst auszuzeichnen. Bürgermeister Udo Dauer erklärte, dass die Veranstaltung eine würdige Möglichkeit ist, Feuerwehrleute für ihren langjährigen Dienst für das Gemeinwohl aller auszuzeichnen. Auch im letzten Jahr waren die Feuerwehren sehr aktiv. Gegründet wurde in Kleinziegenfeld die Kinderfeuerwehr "Feuerflitzer". Anlässlich des 140-jährigen Bestehens der FFW Wunkendorf wurde ein Floriansgottesdienst mit Segnung des Gerätehauses abgehalten. Übergeben wurde ein neues Mehrwegfahrzeug sowie ein Rüstanhänger an die FFW Weismain. Beim fränkischen Erwachsenenleistungsmarsch im unterfränkischen Glattbach stellte die Weismainer Feuerwehr das Siegerteam. Höhepunkt war das 150. Jubiläum der FFW Modschiedel mit Ausrichtung des Stadtfeuerwehrtages. Der Bürgermeister bat die Feuerwehrleute, die für 25 und 40 Jahre geehrt wurden, ihre Erfahrungen und Kenntnisse an die Jugend weiterzugeben.

Stellvertretender Landrat Helmut Fischer betonte, es sei wichtig , die Jugendfeuerwehren zu stärken, seien sie es doch, die für die Sicherheit des Nächsten die Zukunft sind. Kreisbrandinspektor Thilo Kraus überbrachte die Grüße der Landkreisinspektion. Die zu Ehrenden seien Vorbilder und Eckpfeiler in der Gesellschaft.

Geehrt wurden folgende Feuerwehrleute: Für 25 Jahre: Stefan Dittrich, Jürgen Herold, Matthias Herold, (alle FFW Buckendorf), Markus Barnickel, Markus Herold (FFW Geutenreuth), Stefan Hazold (FFW Seubersdorf), Manfred Meixner, Michael Schütz (FFW Mosenberg-Wallersberg) Michael Dreiseitel (FFW Weismain) und Michael Tremel (FFW Wunkendorf). Für 40 Jahre: Manfred Späth (FFW Altendorf-Siedamsdorf), Anton Betz, Helmut Reinlein (FFW Buckendorf), Erwin Knorr, Harald Kolb, Robert Müller, Walter Schütz (FFW Görau), Helmut Schmitt (FFW Großziegenfeld), Andreas Schmitt (FFW Modschiedel), Johann Freitag, Herbert Püls (FFW Wallersberg-Mosenberg) Herbert Beßlein, Manfred Volk (FFW Weiden) Erwin Düthorn, Hans Hopfenmüller (FFW Wunkendorf). rdi

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren