Redwitz
Redwitz.infranken.de  Der Obst- und Gartenbauverein hielt seine Hauptversammlung ab.

Für die Verschönerung der Gemeinde

Die Berichte auf der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Redwitz stellten einen Verein heraus, dessen Mitglieder sich nicht allein um den eigene...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die für langjährige Treue zum Obst- und Gartenbau ausgezeichneten Mitglieder mit 1. Vorsitzender Christa Partheymüller (vorne rechts) und Bürgermeister Christian Mrosek (hinten zweiter von rechts). Foto: Thomas Micheel
Die für langjährige Treue zum Obst- und Gartenbau ausgezeichneten Mitglieder mit 1. Vorsitzender Christa Partheymüller (vorne rechts) und Bürgermeister Christian Mrosek (hinten zweiter von rechts). Foto: Thomas Micheel
Die Berichte auf der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Redwitz stellten einen Verein heraus, dessen Mitglieder sich nicht allein um den eigenen Garten kümmern und diesen liebevoll pflegen. Sie sind auch um die Verschönerung der Gemeinde bemüht, was an vielen Stellen deutlich sichtbar ist.
Im FC-Sportheim schaute Vorsitzende Christa Partheymüller auf ein reges Vereinsjahr mit guten Vorträgen, dem Gartenfest und dem Ausflug nach Aschaffenburg zurück. Auch für dieses Jahr sei es gelungen, ein abwechslungsreiches und viele Interessensrichtungen ansprechendes Jahresprogramm aufzustellen. Den Anfang mache am 20. Februar Günter Reif mit dem Thema "Spalierobst und Wein". Wieder gebunden werde die Osterkrone und dieses Jahr vor der "Alten Schule" auf dem Brunnen errichtet. Weitere Vorträge sowie eine Exkursion "Ansberg" seien eingeplant.
Ein Zwei-Tages-Ausflug führt am 14. und 15. April nach Leipzig. Anmeldungen nimmt ab sofort zweite Vorsitzende Rita Vogel entgegen. Das Gartenfest wird am 22. Juli im Garten den evangelischen Gemeindehauses abgehalten. Der Herbstausflug geht nach Würzburg zur Landesgartenschau am 15. September. Folgend informierte die Vorsitzende die Mitglieder über das Jahresprogramm des Kreisverbandes.
Schriftführerin Kerstin Müller blickte auf die Veranstaltungen und Aktionen des vergangenen Jahres zurück und erinnerte an manche Begebenheit. Auch Jugendleiterin der Kinder- und Jugendgruppe "Redwitzer Maulwürfe", Beate Wagner, stellte ihr letztjähriges Programm vor und ließ die Anwesenden erstaunen, wie viele Aktivitäten die Kinder und Jugendlichen vollbracht haben. Dazu gehörten unter anderem der Besuch bei den Maultieren, die Begehung des Hörpfades im Biotop und die Winterwanderung. Dazu wurde viel gebastelt und gestaltet. Am Ferienprogramm der Gemeinde brachten sich die "Maulwürfe" mit ein.
Sylvia Trautmann verlas für Kassier Christine Husli den Kassenbericht.
Eine besondere Aufgabe für die beiden Vorsitzenden Partheymüller und Vogel war es anschließend, Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit auszuzeichnen. Sie überreichten Urkunde und Ehrennadel für 15 Jahre Mitgliedschaft an Monika Hanft, Kerstin Müller, Jürgen Müller, Jörg Seifert. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Charlotte Novoszad, Ursula Wagner, Manfred Friedrich, Otto Klein, Herbert Klinger und Uwe Piesker. ausgezeichnet.
Bürgermeister Christian Mrosek dankte dem Obst- und Gartenbauverein für dessen Aktivitäten und Bemühungen um die Gemeinde und zollte der Arbeit der Mitglieder Respekt. Mit einem Blumengeschenk für die Vorstandskollegen unterstrich Vorsitzende Partheymüller die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.
Im Anschluss ließ Ewald. Truckenbrod Vorfreude auf den Frühling aufkommen mit seinen Aufnahmen zum Thema "Faszination Blumen". T. Micheel


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren