LKR Haßberge
Fussball-Kreisklasse Bamberg

Für die Priegendorfer zählt nur ein Heimsieg

Die SpVgg Lauter ist als Meister durch, um Platz 2 streiten sich noch die DJK Don Bosco Bamberg III, der SC Kemmern und der FC Wacker Bamberg. Und der Kampf gegen den Abstieg ist noch offen in der Fuß...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die SpVgg Lauter ist als Meister durch, um Platz 2 streiten sich noch die DJK Don Bosco Bamberg III, der SC Kemmern und der FC Wacker Bamberg. Und der Kampf gegen den Abstieg ist noch offen in der Fußball-Kreisklasse Bamberg, Gruppe 1. Weg vom Fenster ist längst das Schlusslicht SC 08 Bamberg, mindestens auf die Relegation hofft die DJK Priegendorf (15.), die am vorletzten Spieltag den SV Dörfleins (13.) zu Gast hat. SpVgg Lauter - FC Baunach Nachdem die Meisterschaft eingefahren ist und die Feiern langsam ausklingen, muss die SpVgg Lauter noch zweimal auf dem grünen Rasen ran. Sie erwartet am Sonntag (15 Uhr) den FC Baunach (5.) zum Derby, in dem sie noch einmal zeigen will, dass sie zu Recht Aufsteiger ist. Doch auch die Gäste haben eine sehr gute Saison gespielt, so dass es am vorletzten Spieltag noch einmal zu einer interessanten Auseinandersetzung kommen könnte. Die Mannschaften werden voraussichtlich voll auf Offensive setzen.

DJK Priegendorf - SV Dörfleins II

Die Priegendorfer benötigen am Sonntag (16 Uhr) unbedingt einen "Dreier", wollen sie sich die Hoffnung auf den "Schleuderplatz" erhalten. Derzeit nehmen sie mit drei Punkten Rückstand auf den TSV Ebensfeld II einen Abstiegsplatz ein und stehen gegen den SV Dörfleins II, der sechs Zähler mehr hat, aber damit auch noch nicht aus dem Schneider ist, unter Zugzwang. Somit liegt auch in dieser Partie einige Brisanz. Man darf gespannt sein, ob es der DJK gelingt, eine geschlossene Mannschaftsleitung abzurufen, die erforderlich sein dürfte, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Den Spielausgang beeinflussen kann auch, in welcher Besetzung die zweite Garnitur der Dörfleinser aufläuft.

FC Rentweinsdorf - SC Kemmern

Der FC Rentweinsdorf (6.) erwartet am Sonntag (16 Uhr) mit dem Tabellendritten SC Kemmern eine Mannschaft, die sich noch in die Aufstiegsrelegation spielen will. Derzeit weisen die Gäste zwei Punkte Rückstand auf die DJK Don Bosco Bamberg III auf, so dass für sie ein Sieg Pflicht ist. Für die Rentweinsdorfer ist es nicht mehr als eine Pflichtaufgabe, sie haben ihr Saisonziel mit Platz 6, von dem sie nicht mehr verdrängt werden können, erreicht. Sie können allenfalls Baunach noch in der Tabelle überholen.

FC Viereth - SG Reckendorf/Gerach

Mit dem FC Viereth (9.) und der SG Reckendorf/Gerach (8.) treffen zwei Teams aufeinander, die längst gesichert sind. Der SG traut man auch am vorletzten Spieltag noch einmal eine starke Vorstellung zu, zumal sie bisher als Aufsteiger überzeugen konnte und in ihrem ersten Spieljahr in der Kreisklasse voll zu Hause war und sich akklimatisiert hat. Der FC kann noch Boden gutmachen in der Tabelle. di

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren