Ludwigschorgast
Vortrag

Für den gemeinsamen Markt

Martin Lücke ist Betriebsratsvorsitzender am Klinikum Coburg und Mitglied der Coburger SPD-Stadtratsfraktion. Als oberfränkischer SPD-Europakandidat sprach er bei der Ludwigschorgaster SPD zum Thema "...
Artikel drucken Artikel einbetten

Martin Lücke ist Betriebsratsvorsitzender am Klinikum Coburg und Mitglied der Coburger SPD-Stadtratsfraktion. Als oberfränkischer SPD-Europakandidat sprach er bei der Ludwigschorgaster SPD zum Thema "Europa ist die Antwort".

"Über 70 Jahre Frieden in Europa - was für eine großartige Leistung", betonte Lücke. Führende Politiker Deutschlands und Frankreichs hätten es geschafft, dass aus "Erbfeinden" zunächst gute Nachbarn und Verbündete wurden. Ein Blick in die Geschichte zeige, dass es immer nationalstaatliche Egoismen und die dazugehörigen Egoisten waren, die den Menschen am Ende Kriege bescherten. "Eine gemeinsame europäische Armee wäre vor allem das gemeinsame Versprechen aller Europäer, nie wieder die Waffen gegeneinander richten zu wollen", fuhr Lücke fort. Es überraschte ihn nicht, dass auch aus anderen Ländern die Forderung nach einem Europäischen Sicherheitsrat erklinge.

Die Zollfreiheit im europäischen Binnenmarkt, so Lücke, sei ein Standortvorteil, auf den andere Regionen der Welt durchaus neidisch seien. Gerade Oberfranken sei geprägt durch viele innovative Unternehmen." "Wir wären doch mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn wir es den Nationalisten erlauben würden, wieder überall Zollschranken zu errichten."

Entscheidungen der EU wirkten bis in die Gemeinden hinein. Deshalb sei die Europawahl am 26. Mai wichtig, unterstrich Ortsvereinsvorsitzender Tobias Braunersreuther. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren