Bamberg
Biathlon

Für Bayern zu DM-Bronze

Die besten deutschen Nachwuchsbiathleten haben sich zum DSV-Joka-Schülercup in der Oberhofer DKB-Arena getroffen. Im Biathlonteam Oberfranken standen auch d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bambergerin Annika Stichling (r.) auf der Strecke in Oberhof Foto: privat
Die Bambergerin Annika Stichling (r.) auf der Strecke in Oberhof Foto: privat
Die besten deutschen Nachwuchsbiathleten haben sich zum DSV-Joka-Schülercup in der Oberhofer DKB-Arena getroffen. Im Biathlonteam Oberfranken standen auch die für den SC Neubau startenden Bamberger Annika Stichling und Lorenz Weber.
Im Auftaktrennen über acht Kilometer leisteten sich beide Bamberger Talente zu viele Schießfehler und blieben mit Rang 19 und 24 hinter den Erwartungen zurück. Im Techniksprint lief es für Annika Stichling besser, sie war nach guter Schießleistung auf Kurs unter die besten Zehn, verlor aber durch einen Sturz wertvolle Sekunden und kam als 13. ins Ziel.
Tags darauf stand als Höhepunkt das Staffelrennen um die dutsche Meisterschaft auf dem Programm. Bei perfekten äußeren Bedingungen gingen 22 Staffeln der Schüler 14/15 ins Rennen. Lorenz Weber, sein Vereinskollege Ben Bednorz und Michael Arslan aus Vachendorf kamen mit soliden Leistungen auf Platz 12.
Auch das Feld der Schülerinnen war mit 20 Staffeln stark besetzt. Den Sieg holte sich die Staffel 1 des bayerischen Skiverbandes (BSV). Einen spannenden Zweikampf lieferten sich die Thüringer Mannschaft und die Staffel BSV II. Hier ging Annika Stichling als zweite Starterin auf die Strecke.
Mit einem fehlerfreien Schießen und sehr guter Laufleistung baute sie den Vorsprung aus. Die Schlussläuferin vom WSV Aschau brauchte einige Nachlader, so dass die Thüringer Staffel noch vorbeiziehen konnte. Dennoch war die Bronzemedaille mit nur 37 Sekunden Rückstand auf Platz 1 ein toller Erfolg. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren