Haßfurt
serie

Fünf Unfälle auf glatten Fahrbahnen

Aufgrund des Wintereinbruchs am Freitag sind im Dienstbereich der Polizei Haßfurt fünf Unfälle passiert. Glücklicherweise wurden Personen nur leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf r...
Artikel drucken Artikel einbetten

Aufgrund des Wintereinbruchs am Freitag sind im Dienstbereich der Polizei Haßfurt fünf Unfälle passiert. Glücklicherweise wurden Personen nur leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 23 000 Euro.

An den Folgetagen Samstag und Sonntag hatte sich die Situation wieder beruhigt. Jedenfalls meldeten die beiden Polizeiinspektionen in Haßfurt und Ebern keine Winterunfälle.

Gegen ein Schild

Den Anfang machte zur Mittagszeit eine 25-jährige Frau, die in Greßhausen (Gemeinde Gädheim) auf der verschneiten Fahrbahn mit ihrem Audi in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen war. Ihr Wagen prallte gegen ein Verkehrszeichen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Fahrzeug mit Totalschaden

Der 20-jährige Fahrer eines Kleintransporters schätzte nahe Krum den Grip seiner Winterreifen falsch ein und fuhr auf der schneebedeckten Fahrbahn zwischen Haßfurt und Krum mit nicht angepasster Geschwindigkeit, so dass der Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Der 19-jährige Beifahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Die Kontrolle verloren

Der 31-jährigen Fahrerin eines Ford Fiesta wurde gegen 14 Uhr der mangelnde Grip ihrer über acht Jahre alten Winterreifen zum Verhängnis. Sie verloren auf der Strecke zwischen Wonfurt und Haßfurt in einer Linkskurve die Haftung, so dass der Pkw nach rechts von der Fahrbahn rutschte. Die Fahrerin wurde vorsorglich von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Ford entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro.

Gegen Geländer und Zaun

Gegen 19.30 Uhr am Abend kam ein 19-jähriger Audi-Fahrer in Unterhohenried in der Thomas-Greber-Straße auf schneebedeckter Fahrbahn nach rechts ab. Das Auto prallte zunächst gegen ein Verkehrszeichen, dann gegen ein Brückengeländer und anschließend noch gegen einen Grundstückszaun. Der Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 7500 Euro.

Peugeot überschlägt sich

Zum Abschluss der Unfallserie rutschte ein 25-jähriger Peugeot-Fahrer auf gerader Strecke zwischen Wustviel und Untersteinbach in der Gemeinde Rauhenebrach bei Schneeglätte nach links von der Fahrbahn. Der Wagen überschlug sich. Der Fahrer wurde zur Überwachung in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Schaden von rund 3000 Euro. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren