Stockheim

Fünf Tage Gaudi statt nur "chillen"

Die Gemeinde Stockheim bietet in dieser Woche wieder ein buntes Ferienprogramm an. Viele Vereine aus der Großgemeinde beteiligen sich daran. Am Montagmorgen gab Zweiter Bürgermeister Siegfried Weißerth den offiziellen Startschuss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gemeinde Stockheim bietet in dieser Woche ein buntes Kinderferienprogramm an. Am Montagmorgen gab Zweiter Bürgermeister Siegfried Weißerth (rechts) den offiziellen Startschuss. Foto: Heike Schülein
Die Gemeinde Stockheim bietet in dieser Woche ein buntes Kinderferienprogramm an. Am Montagmorgen gab Zweiter Bürgermeister Siegfried Weißerth (rechts) den offiziellen Startschuss. Foto: Heike Schülein

Stockheim — Spiele, sportliche Betätigungen und alles, was Spaß macht - das Angebot in der an diesem Montagvormittag zur Spiel-, Spaß- und Sportarena mutierten Reitscher Turnhalle umfasst die ganze Palette: Leichtathletik und Turnen an den verschiedenen Geräten, Ballspiele, Aufwärmübungen und vieles mehr! Mit einer bunten Mischung an sportlichen Aktivitäten oblag dem TSV Stockheim am Montag die Eröffnung der diesjährigen, schon zur guten Tradition gewordenen Kinderferienwoche der Bergwerks-Gemeinde.

Am Nachmittag schließlich lud die Feuerwehr Stockheim zu Spielen rund ums Feuerwehrhaus ein, wohin die Kids standesgemäß in Feuerwehrfahrzeugen chauffiert wurden - was für ein Spaß!

Gerne erklärten sich der TSV und die tüchtigen Floriansjünger dazu bereit, den Jungen und Mädchen der Großgemeinde während ihrer großen Ferien einen abwechslungsreichen Tag zu bereiten. Doch nicht nur sie: Auch der Knappenverein, der FC und die Bergmannskapelle Stockheim, die Haiger und die Neukenrother Feuerwehr, der Heimat- und Trachtenverein, der "Liederkranz" und der FC Wacker Haig wie auch der Musikverein, der Kleintierzuchtverein, der Obst- und Gartenbauverein sowie der Volkstrachtenverein "Zechgemeinschaft" Neukenroth haben ein kunterbuntes Programm zusammengestellt. Denn so schön die Ferien auch sind: Sechs Wochen "chillen" kann auf Dauer doch etwas langweilig werden.

"Ich freue mich sehr, dass auch heuer so viele Vereine beim Ferienprogramm mitmachen", würdigte Stockheims Zweiter Bürgermeister Siegfried Weißerth deren Engagement, als er am Montagmorgen den Sportskanonen zum Auftakt seinen Besuch abstattete. Allen Kids wünschte er eine wunderschöne informative, lehrreiche und spaßbringende Woche. Sicherlich würden sie dabei auch ihre Heimatgemeinde - gerade auch die bergmännische Vergangenheit - noch ein Stück weit mehr kennenlernen.

Die Organisation des Angebots hat - in enger Kooperation mit den teilnehmenden Vereinen - die Gemeinde Stockheim inne, die damit einmal mehr ihre Familienfreundlichkeit unter Beweis stellt. Seitens der Gemeindeverwaltung zeichnet Silvia Welsch verantwortlich, die ebenfalls beim Auftakt dabei war. Beide freuten sich über den wieder einmal hervorragenden Zuspruch mit täglich rund 45 angemeldeten Kindern im Alter zwischen sechs und 14 Jahren.

Die Ferien-Gaudi stellt eine Win-win-Situation für alle Beteiligten dar: Die Jungen und Mädchen können für einen Obolus eine erlebnisreiche Ferienwoche verbringen. Gleichzeitig werden die Eltern ein wenig bei der "Bespaßung" ihrer Kinder entlastet. Die mitwirkenden Vereine haben indes die Möglichkeit, sich im Sinne der Nachwuchsarbeit zu präsentieren und wertvolle erste Kontakte mit den Kids zu knüpfen.

Baumpflanzung und Schnitzeljagd

Das Tagesprogramm startet täglich um 9 Uhr am jeweiligen Treffpunkt; um 16 Uhr können die Kinder wieder abgeholt werden. Die Vereine sorgen auch für die Verpflegung ihrer jungen Gäste, sprich ein leckeres warmes Mittagessen, und koordinieren auch die Tagesabläufe untereinander - beispielsweise den Übergang vom Vormittags- zum Nachmittagsprogramm.

Am heutigen Dienstag stehen eine Fahrt zum Schieferbergbau nach Lehesten sowie eine Wanderung zum Altvaterturm auf dem Programm, wofür der FC und der Knappenverein Stockheim verantwortlich zeichnen. Am Mittwoch dürfen sich die Jungen und Mädchen - unter der Regie des FC, der Feuerwehr, des "Liederkranzes" sowie des Heimat- und Trachtenvereins Haig - auf Spiele und Mitmach-Stationen rund um das Haiger Sportheim freuen.

Ein umfangreiches Programm haben sich der Obst- und Gartenbauverein, die Feuerwehr Neukenroth sowie die Bergmannskapelle Stockheim für Donnerstag ausgedacht. Am Vormittag dürfen die Kinder Bäume pflanzen, Steine bemalen und sich bei Feuerwehr- und Wasserspielen beim Neukenrother Gerätehaus austoben. Am Nachmittag geht es bei einer großen Schnitzeljagd beim Stockheimer Schützenhaus rund. Zudem können sich alle Jungen und Mädchen an verschiedenen Instrumenten erproben. Am Freitagvormittag sind vielfältige Aktivitäten in der Zecherhalle geplant. Der Volkstrachtenverein, der Musikverein, der Kleintierzuchtverein sowie der Heimat- und Trachtenverein Haig laden zum Inliner-Fahren innen und außen, Basteln und ebenfalls zum Instrumententesten ein. Darüber hinaus freuen sich Kleintiere bei einer Ausstellung auf viele zusätzliche Streicheleinheiten.

Seinen Abschluss findet das fünftägige Programm mit einer großen Feier, inklusive Kinderdisco und Bildershow, ebenfalls in der Zecherhalle. Hierzu hat auch Erster Bürgermeister Rainer Detsch sein Kommen angekündigt.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren