Bad Staffelstein
Personalien

Führungswechsel bei der Polizei

Mit Polizeioberrat Ralf Neumüller stellte Polizeipräsident Alfons Schieder den neuen Leiter der Polizeiinspektion Coburg vor. Gleichzeitig verabschiedete der Polizeipräsident den langjährigen Dienstst...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit Polizeioberrat Ralf Neumüller stellte Polizeipräsident Alfons Schieder den neuen Leiter der Polizeiinspektion Coburg vor. Gleichzeitig verabschiedete der Polizeipräsident den langjährigen Dienststellenleiter Joachim Mittelstädt, der seit Oktober an der Spitze der Schweinfurter Polizei steht.

Nach fast 15 Jahren Dienst bei der Polizeiinspektion Coburg wechselte Polizeidirektor Joachim Mittelstädt im Oktober nach Unterfranken. Dort übernahm der 58-Jährige die Leitung der Polizeiinspektion Schweinfurt. Der gebürtige Burgkunstadter begann 1977 seine Karriere bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Nach der Ausbildung war er für fünf Jahre im Streifendienst bei der Münchner Polizei eingesetzt, bevor er in seine Heimat versetzt werden konnte. Er studierte an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Nach dem Abschluss übernahm er 1999 als Polizeirat die Polizeiinspektion Coburg, bevor er zwei Jahre später zur damaligen Polizeidirektion Coburg wechselte. Nach deren Auflösung kehrte er 2009 als Inspektionsleiter zur Polizeiinspektion Coburg zurück.

Die Polizeiinspektion Coburg ist auf einer Fläche von etwa 400 Quadratkilometern zuständig für die Städte und Gemeinden Coburg, Bad Rodach, Seßlach, Ahorn, Dörfles-Esbach, Ebersdorf bei Coburg, Großheirath, Grub am Forst, Itzgrund, Lautertal, Meeder, Niederfüllbach, Untersiemau und Weitramsdorf. Annähernd 120 Beschäftigte sorgen in diesem Zuständigkeitsbereich für die Sicherheit von gut 90 000 Einwohnern. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren