Bad Staffelstein
Quartiersmanagement

"Frühlingsluft mit Waffelduft": Kontakte mit Nachbarn herstellen

"Gemeinsam statt einsam" - so lautet das Motto eines Nachmittages, der dazu beitragen soll, gute Nachbarschaft zu beleben und Kontakte zu pflegen. Das Quartiersmanagement "In der Heimat wohnen" lädt z...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Gemeinsam statt einsam" - so lautet das Motto eines Nachmittages, der dazu beitragen soll, gute Nachbarschaft zu beleben und Kontakte zu pflegen. Das Quartiersmanagement "In der Heimat wohnen" lädt zusammen mit den ehrenamtlichen Mitgliedern der Projektgruppe am Freitag, 24. Mai, ab 14 Uhr in die Viktor-von Scheffel-Straße 10 ein.

Der 24. Mai, der "Tag der Nachbarn", ist ein von der nebenan-Stiftung. de initiierter und unter anderem vom Bundesfamilienministerium geförderter bundesweiter Aktionstag, an dem in ganz Deutschland kleine und große Nachbarschaftsfeste gefeiert werden. Diese sind bunt und durchmischt, wie die Nachbarschaften selbst.

Ziel ist es, sich auszutauschen, sich kennenzulernen und so mehr Gemeinschaft in der Nachbarschaft zu etablieren. Denn 60 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr Austausch und besseren Kontakt zu ihren Nachbarn.

Ab 14 Uhr kann man am "In- der-Heimat-wohnen-Haus" in Bad Staffelstein "Frühlingsluft mit Waffelduft" genießen. Bei Gesprächen, einer Tasse Kaffee und frisch gebackenen Waffeln bietet sich die Gelegenheit, einen schönen Nachmittag gemeinsam zu erleben. Die beiden Quartiersmanagerinnen Katja Brade und Nadja Motschmann möchten zudem mit kleinen Impulsen auf das Thema "Einsamkeit im Alter" aufmerksam machen und auf die Wichtigkeit eines sozialen Netzwerkes im Alter eingehen. Um 17 Uhr findet im Nachbarschaftsraum im Haus ein Vortrag von Ursula Engl, Beraterin von der Bayerischen Architektenkammer, zum Thema Wohnraumanpassung und Barrierefreiheit statt.

. Zum Abschluss gibt es um 19 Uhr einen gemütlichen Filmabend. Passend zum Motto des Tages wird ein Film gezeigt mit dem Titel "Und wenn wir alle zusammenziehen?". Die Komödie nimmt das Thema Wohnen im Alter auf lustige Art ins Visier. Fünf Freunde - zwei Paare und ein Junggeselle - wollen nicht alleine alt werden und gründen kurzerhand eine Oldie-WG.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Einladung ergeht an alle Interessierten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren