Lichtenfels
Ringen

Frühes Aus für Meixner

Bei den deutschen Ringermeisterschaften im freien Stil der Männer ging in Riegelsberg nur ein Starter vom AC Lichtenfels auf die Matte. In der 92-Kilo-Klasse trat der ACL-Mannschaftskapitän Christoph ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei den deutschen Ringermeisterschaften im freien Stil der Männer ging in Riegelsberg nur ein Starter vom AC Lichtenfels auf die Matte. In der 92-Kilo-Klasse trat der ACL-Mannschaftskapitän Christoph Meixner an und musste in der Qualifikation gegen den Neckargartacher Andre Timofeev ran. Nach einer 1:0-Führung musste Meixner allerdings eine Vierer-Wertung gegen sich hinnehmen. Der Kampf wogte danach hin und her, doch konnte der Lichtenfelser den Rückstand nicht mehr aufholen und verlor mit 5:10. Da sein Gegner im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Ertugrul Agca verlor, war die Meisterschaft für den Lichtenfelser bereits nach einem Kampf beendet. Am Ende belegte er Platz 8 von zehn Teilnehmern.

Der Neuzugang des AC Lichtenfels, Bastian Hoffmann aus Bindlach, musste seine Teilnahme aus beruflichen Gründen absagen. HSch

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren