Scheßlitz
Unfall

Frontal gegen Eiche: Fahrer auf der Stelle tot

Tödlich endete ein Unfall am Montagabend auf der Kreisstraße BA1. Ein 62-jähriger Coburger war mit seinem VW Tiguan von Scheßlitz kommend talabwärts in Richtung Windischletten unterwegs. Aus noch unge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Unfallort: Der Fahrer hatte keine Überlebenschance. Foto: New5/Merzbach
Am Unfallort: Der Fahrer hatte keine Überlebenschance. Foto: New5/Merzbach

Tödlich endete ein Unfall am Montagabend auf der Kreisstraße BA1. Ein 62-jähriger Coburger war mit seinem VW Tiguan von Scheßlitz kommend talabwärts in Richtung Windischletten unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er in einer Senke nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit großer Wucht frontal gegen eine Eiche. Das Auto wurde zurück auf die Straße geschleudert, wo es völlig zerstört liegen blieb. Der Fahrer hatte keine Überlebenschance. Er war wohl auf der Stelle tot. Die Feuerwehr hatte die traurige Aufgabe, den Eingeklemmten nach Abschluss der Unfallaufnahme zu bergen. Zur Klärung des Unfallhergangs war auch ein Sachverständiger durch die Staatsanwaltschaft eingesetzt. Die Kreisstraße blieb mehrere Stunden voll gesperrt.

Nicht das erste Mal

Es war nicht der erste schwere Unfall an dieser Stelle. Das wohl bekannteste Unglück ereignete sich fast auf den Tag genau vor sechs Jahren am 12. September 2012, als ein gesuchter Gewaltverbrecher bei seiner Flucht vor der Polizei ebenfalls von der Straße abkam und mit dem gleichen Baum kollidierte, wobei auch er sein Leben ließ. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren