Laden...
Frohnlach
Kunstradfahren

Frohnlacher Quartett holt Bronze bei der "Bayerischen"

Die Bayerische Meisterschaft im Kunst- und Einradfahren der Juniorinnen in Forchheim fand noch vor den Einschränkungen im Zusammenhang mit der Coronakrise statt. Der Radsportverein "Solidarität" Frohn...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Frohnlacher Quartett Lea Bau, Denise Löhnert, Anna Gagel und Julia Tolstow gewann bei der bayerischen Meisterschaft, die vor der Coronakrise stattfand, die Bronzemedaille. Foto: Axel Poek
Das Frohnlacher Quartett Lea Bau, Denise Löhnert, Anna Gagel und Julia Tolstow gewann bei der bayerischen Meisterschaft, die vor der Coronakrise stattfand, die Bronzemedaille. Foto: Axel Poek

Die Bayerische Meisterschaft im Kunst- und Einradfahren der Juniorinnen in Forchheim fand noch vor den Einschränkungen im Zusammenhang mit der Coronakrise statt. Der Radsportverein "Solidarität" Frohnlach nahm mit jeweils einer Mannschaft im Kunst- und Einradsport an der Meisterschaft teil, konnte sich jedoch nicht für die Bundesebene qualifizieren.

Auch in der Kategorie 4er Kunstradfahren der Juniorinnen U19 war der Verein vertreten. Lea Bau, Denise Löhnert, Anna Gagel und Julia Tolstow reichten 138,50 Punkte ein und sicherten sich davon 63,15 Punkte. Dies genügte zwar noch für den dritten Platz, jedoch erreichte das Quartett nicht die Qualifikationspunktzahl von 70 Punkten und darf daher auch nicht an Bundeswettkämpfen teilnehmen. Der Junior-Team-Cup, eine Qualifizierungsmeisterschaft vor der "Deutschen", wird wegen der Krise nicht stattfinden. Offen bleibt, wie die Qualifikation erfolgt. Der RV Solidarität Frohnlach muss sich darüber keine Gedanken machen, da diese Meisterschaft nicht erreicht wurde. ap

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren