Ebersdorf
Hallen-Fussball 

Frohnlach nicht zu halten

Den Leikeim-Cup des Finori-Masters gewann der VfL Frohnlach verdient. Gastgeber Sylvia Ebersdorf wurde im Finale mit 4:2 bezwungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein spannendes Endspiel gab es in der Frankenland-Halle, das aber letztlich der VfL Frohnlach mit 4:2 gegen Gastgeber Sylvia Ebersdorf am Ende sicher gewann. Fotos: Albert Höchstädter
Ein spannendes Endspiel gab es in der Frankenland-Halle, das aber letztlich der VfL Frohnlach mit 4:2 gegen Gastgeber Sylvia Ebersdorf am Ende sicher gewann. Fotos: Albert Höchstädter
+1 Bild
Der VfL Frohnlach, meist mit Spielern aus seiner Landesliga-Truppe angetreten, war das Maß der Dinge beim Finori Masters Cup. Der VfL gab zwar in der Gruppenphase ein Spiel ab, war aber danach nicht mehr zu bezwingen. Im Finale besuegte der Favorit den Gastgeber Sylvia Ebersdorf mit 4:2.
Im Kampf um Platz drei musste sich Sylvia Ebersdorf II, das kurzfristig eingesprungen war, dem unterfränkischen Bezirksligisten DJK Dampfach nach einem Remis im Siebenmeterschießen mit 5:6 beugen.
Insgesamt war es ein gutes Turnier, dass insgesamt zwölf Mannschaften in der Frankenland-Halle den Zuschauern boten, zumal einige Nachbarduellle auf dem Programm standen.
In der Gruppe A dominierte der TSV Mönchröden, der allerdings Sylvia Ebersdorf II nach Punkten aufschließen lassen musste. Auf Rang drei kam der SV Großgarnstadt, der kein Spiel verlor, aber mit drei Unentschieden und zwei Siegen nicht in den Zweikampf an der Spitze eingreifen konnte. Als Vierter schaffte der FC Mitwitz noch den Sprung in die Zwischenrunde, den der TSV Grub und der FC/TSV Rödental letztlich klar verpassten.
In der Gruppe B dominierte der VfL Frohnlach, der aber eine Partie abgeben musste. Die 0:1-Niederlage im letzten Spiel gegen Dampach tat aber den Schützlingen von Trainer Oliver Müller nicht mehr weh, hatten sie doch zuvor auch schon den schärfsten Verfolger, Sylvia Ebersdorf mit 1:0 geschlagen. Als Dritter kam Dampfach und als Vierter der FC Adler Weidhausen in die Zwischenrunde, die Türkgücü Neustadt und der SV Ketschendorf verpassten.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren