Reitsch

Fröhlicher Abend für guten Zweck

Von einem großen Dreifacherfolg sprechen Joachim Lang, Vorsitzender des SV Reitsch, und Gerhard Burkert-Mazur, Mitinitiator von "1000 Herzen für Kronach". Sie meinen das Wirtshaussingen zugunsten von ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Von einem großen Dreifacherfolg sprechen Joachim Lang, Vorsitzender des SV Reitsch, und Gerhard Burkert-Mazur, Mitinitiator von "1000 Herzen für Kronach". Sie meinen das Wirtshaussingen zugunsten von "1000 Herzen", das auf Initiative des SV Reitsch im Sportheim Reitsch stattgefunden hat. Es war eine gelungene Veranstaltung, bei der es nur Gewinner gab. Die Geselligkeit war Trumpf und es herrschten Fröhlichkeit, Freude und Spaß bei den Besuchern, die dabei eine optimale Entspannung fanden.

Die Animateure und Solisten, die zum Gesang einluden, waren "Garry & friends" (Christian Hofmann, Gitarre, und Harald Kotschenreuther, Akkordeon), das Nachwuchstalent Lucas Brückner (zehn Jahre) am Akkordeon und ein Volksmusikensemble der Berufsfachschule für Musik Oberfranken. Sie hatten mit vielen Volks- und Heimatliedern, aber auch Ohrwürmern und Evergreens von damals und heute die Besucher schnell auf ihrer Seite.

"Die Anträge sprechen Bände"

Joachim Lang freute sich über den zahlreichen Besuch und die gute Stimmung im Sportheim und erinnerte an die Intention des SV Reitsch. Der Verein engagiere sich gerne für soziale Projekte. Deshalb unterstütze er auch die Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach". Dazu habe man die Sportfreunde, die Bevölkerung und alle, die gerne mal nach Herzenslust singen, mit ins Boot genommen. Der Vorsitzende sprach von einer "sehr gut gelungenen Veranstaltung".

Immerhin kamen an freiwilligen Spenden für die Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach" 415 Euro heraus. Darüber freuten sich Gerhard und Herta Burkert-Mazur und dankten für die Hilfe für in finanzielle Not geratene Bürger in Stadt und Landkreis Kronach. Man möge es nicht glauben, aber es gebe in der Region mehr finanzielle Not, als man annehmen würde. Die Anträge, die monatlich in einem Spendenverteiler-Ausschuss bearbeitet werden, sprächen Bände, sagte Burkert-Mazur.

Große Hilfe in größter Not

Bei "1000 Herzen" engagierten sich alle Verantwortlichen ehrenamtlich, weshalb jeder Cent der Spende eins zu eins an hilfsbedürftige Menschen weitergegeben werde. Die Bedürftigkeit werde von Sozialexperten geprüft. Zur Auszahlung kämen für eine Person nicht mehr als 100 Euro. Dennoch bedeute dieser kleine Betrag oft eine große Hilfe in größter Not.

Burkert-Mazur dankte dem SV Reitsch und allen Spendern, aber auch besonders den Musikern des Abends, die ohne Gage spielten, so dass dieser Abend für alle zu einem fröhlichen Beisammensein wurde. Sowohl die Besucher, der SV Reitsch als auch die Benefizaktion "1000 Herzen für Kronach" waren Gewinner und sie werden durch ihre Spende an andere Menschen Freude weitergeben, fasste Gerhard Burkert-Mazur zusammen. eh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren