Kronach
Tierheim

"Fritzchen" sucht seine Familie

Eigentlich ist es nicht zu glauben, dass dieser Kater (kastriert, Hauskatze, geboren im Frühjahr 2019) nicht vermisst wird. "Fritzchen", wie der grau getigerte Jungkater von Tierheim-Mitarbeitern inzw...
Artikel drucken Artikel einbetten
"Fritzchen"  Foto: Tierheim Kronach
"Fritzchen" Foto: Tierheim Kronach

Eigentlich ist es nicht zu glauben, dass dieser Kater (kastriert, Hauskatze, geboren im Frühjahr 2019) nicht vermisst wird. "Fritzchen", wie der grau getigerte Jungkater von Tierheim-Mitarbeitern inzwischen genannt wird, tauchte in Küps auf und bettelte bei Anwohnern um Futter und Aufmerksamkeit. Da kein Besitzer ermittelt werden konnte, wurde er schließlich ins Tierheim gebracht, wo er auf eine neue Familie wartet.

Da er einen großen Nabelbruch hatte, der operiert werden musste, wurde er gleichzeitig auch kastriert. Inzwischen hat er alles gut überstanden, und es ist auch keine weitere Nachsorge mehr nötig.

Zutraulich

Dass "Fritzchen" noch nie einen Besitzer hatte und als eine der vielen frei lebenden Dorfkatzen geboren wurde, ist eher unwahrscheinlich. Dafür ist er viel zu zutraulich und menschenbezogen.

Der kleine Schmusekater geht aufgeschlossen auf alle Menschen zu, streicht ihnen um die Beine und bettelt um Streicheleinheiten. Er ist alles andere als schüchtern, sondern sehr menschenbezogen und anhänglich. Er hält sich gerne in in der Nähe der Tierpfleger auf, beobachtet sie bei ihrer täglichen Arbeit und freut sich, wenn zwischendurch ein paar gute Worte, Streicheleinheiten oder ein besonderer Leckerbissen für ihn abfallen.

Weil "Fritzchen" zu jedem sehr lieb ist, könnte er auch in eine Familie mit vernünftigen Kindern oder zu Katzenanfängern vermittelt werden. Er lässt sich hochheben und macht auch beim Tierarzt keine Probleme.

"Fritzchen" ist ein fröhlicher junger Kater, der sich für alles interessiert, vorwitzig und unternehmungslustig und einem Spielchen nie abgeneigt ist. Er fordert durchaus etwas Zeit von seinen Besitzern, möchte bespaßt und beschäftigt werden. Dazu sollten seine zukünftigen Besitzer bereit sein. Acht Stunden geduldig auf die Rückkehr seiner Familie nach der Arbeit zu warten, ist nicht nach seinem Geschmack. Wie alle jungen Katzen sollte er es nicht so lange allein zu Hause aushalten müssen.

Da er draußen gefunden wurde und den Freigang somit schon kennengelernt hat, wäre es schön, wenn er auch in Zukunft ab und zu draußen herumstromern dürfte. Natürlich sollte sein neues Heim eher ländlich und nicht an einer vielbefahrenen Straße liegen.

Mit anderen Katzen versteht sich "Fritzchen" ausgezeichnet und lässt sich von ihnen auch zum Spielen animieren. Er könnte sicher auch gut als Zweitkater bei einer sozialen Mitbewohnerin leben.

"Fritzchen" wäre für jeden Katzenfreund eine Bereicherung. Er ist lieb und gutmütig, jung, fröhlich, verspielt, vorwitzig, verschmust und menschenbezogen. Zudem hat er auch noch ein ganz besonders samtweiches Fell, das geradezu zum Kuscheln einlädt.

Kontakt

Wer den Kater ein schönes Leben ermöglichen möchte, meldet sich beim Tierheim Kronach, Ottenhof 2, Telefon 09261/20111, per E-Mail an tsvkc@gmx.de oder im Internet auf tierheim-kronach.de red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren