Höchstadt a. d. Aisch

Fridolin wird wieder grün

Höchstadt beteiligt sich am "Global Greening" zum irischen Nationalfeiertag.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der steinerne Karpfen in Höchstadt wird am "Paddy's Day" grün angestrahlt. Foto: Johanna Blum
Der steinerne Karpfen in Höchstadt wird am "Paddy's Day" grün angestrahlt. Foto: Johanna Blum

Viele Menschen verbinden den irischen Nationalfeiertag mit der Farbe Grün und mit vielen, vielen Gläsern Guinness. Zwischen 13 und 16 Millionen Pints Guinness werden voraussichtlich an diesem Tag in aller Welt konsumiert.

Der 17. März ist der Todestag des heiligen Patrick, und die Iren feiern diesen Tag, auch wenn er immer in der Fastenzeit liegt, ausgiebig. Da dieser Tag heuer auf einen ein Sonntag fällt, wird vielerorts gleich das ganze Wochenende durchgefeiert.

Der heilige Patrick gilt als erster christlicher Missionar Irlands. Er war Bischof und ist der Schutzpatron der Iren. Aber nicht nur auf der grünen Insel einschließlich Nordirland wird der "Paddy's Day" gefeiert. Durch grüne Kleidung, Perücken oder sonstige grüne Accessoires wird am "Paddy's Day" in aller Welt die Verbundenheit mit Irland und St. Patrick gezeigt. In Nordirland, der kanadischen Provinz Neufundland und dem britischen Überseegebiet Montserrat ist der "Paddy's Day" ein gesetzlicher Feiertag.

Große Parade in Castlebar

Tief verwurzelt ist der Tag auch in den USA. In Boston, New York, New Orleans und Chicago finden jeweils die größten und bekanntesten Patricks-Paraden statt. Hier waren und sind auch die meisten irischen Emigranten zu finden. Heute wird der Feiertag auch in Australien, Neuseeland, Südafrika und Argentinien begangen. Unter dem Begriff "Global Greening" sind zum zehnten Mal am 17. März abends in aller Welt bekannte Gebäude und Sehenswürdigkeiten ganz in Grün getaucht. Insgesamt sollen es etwa 267 Denkmäler sein - darunter auch der Eiffelturm, das Empire State Building, die Allianz-Arena in München, der Schiefe Turm von Pisa - und last but not least der Karpfen Fridolin am Karpfenkreisel in Höchstadt, dessen Partnergemeinde die irische Stadt Castlebar ist. Dort findet auch eine große Parade statt. Sämtliche Vereine, Schüler aller Schulen, angeführt von der Marchingband, ziehen fröhlich durch die Straßen der Stadt, und anschließend wird in den vielen Pubs ausgiebig gefeiert. jb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren