Hausen

Freiluft-Kulturerlebnis "Lysistrata - die Heeresbändigerin"

Mit dem "Häus'ner Theatersommer" bietet die Gemeinde Hausen im Rahmen des Fränkischen Theatersommers der Oberfränkischen Landesbühne ein Freiluft-Kulturerlebnis in den Sommermonaten an. Lysistrata - d...
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild
Mit dem "Häus'ner Theatersommer" bietet die Gemeinde Hausen im Rahmen des Fränkischen Theatersommers der Oberfränkischen Landesbühne ein Freiluft-Kulturerlebnis in den Sommermonaten an. Lysistrata - die Heeresbändigerin - gehört zu den bekanntesten Komödien des griechischen Dichters Aristophanes. Sie wurde von ihm im Frühjahr 411 v. Chr. — im 20. Jahr des Peloponnesischen Krieges zwischen Athen und Sparta — zur Aufführung gebracht. Das Stück thematisiert den Kampf einiger Frauen gegen die Männer als Verursacher von Krieg und den damit verbundenen Leiden. Getragen von dieser Erkenntnis verschwören sich die Frauen Athens und Spartas, um den Frieden zu erzwingen. Sie besetzen unter Führung der Titelheldin Lysistrata die Akropolis, konfiszieren die Kriegskasse und verweigern sich fortan sexuell gegenüber ihren Gatten. In Sparta wird durch Lampito ähnliches veranlasst. Nach einigen Verwicklungen und Rückschritten führt der Liebesentzug tatsächlich zum Erfolg.
Die Aufführung beginnt am Samstag, 19. Mai, um 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr). Aufführungsort ist der Schulhof der Grundschule, Wunderburg 4, in Hausen. Geplant ist eine Open-Air-Veranstaltung. Bei schlechtem Wetter wird in die Mehrzweckhalle (Turnhalle) am Rathaus, Heroldsbacher Straße 51, ausgewichen. Darsteller sind Stefanie Rüdell, Claudia Raab, Sibille Mantau, Anna-Prisca Burwitz, Jule Löffler, Pia Köhler, Manuela Köhler, Benny Bochmann, Malte Berwanger, Jürgen Peter, Rainer Dohlus, Christoph Ackermann und Helmut Köhler. Inszenierung und Text: Jan Burdinski.
Der Vorverkauf läuft über die Gemeinde Hausen, Telefon 09191/7372-0, die Filialen der Volksbank und der Sparkasse in Hausen oder im Internet auf www.theatersommer.de. Im Vorverkauf zahlen Erwachsene 22 Euro, an der Abendkasse 24 Euro. Weitere Termine und Stücke: "Mona Lisa" am 30. Juni und "Afrikanische Märchen" am 11. August. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren