Sulzthal

Freie Wählergemeinschaft nominiert Kandidaten

In der Nominierungsversammlung der Freien Wählergemeinschaft Sulzthal begrüßte Willi Diez als aktueller Gemeinderat Unterstützer, Gäste und die neuen Kandidatinnen und Kandidaten. Er umriss kurz die A...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Sulzthal (vorne, von links): Willi Diez, Alexandra Büttner-Fritz, Cilly Kühnlein, Klaus Schmitt; (hintere Reihe, von links): Andreas Schuldheis, Andreas Sauerhöfer, Achim Neder und Matthias Benkert.  Foto: Hilmar Ruppert
Die Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Sulzthal (vorne, von links): Willi Diez, Alexandra Büttner-Fritz, Cilly Kühnlein, Klaus Schmitt; (hintere Reihe, von links): Andreas Schuldheis, Andreas Sauerhöfer, Achim Neder und Matthias Benkert. Foto: Hilmar Ruppert

In der Nominierungsversammlung der Freien Wählergemeinschaft Sulzthal begrüßte Willi Diez als aktueller Gemeinderat Unterstützer, Gäste und die neuen Kandidatinnen und Kandidaten. Er umriss kurz die Aufgaben eines Gemeinderatsmitgliedes, danach stellten sich die Kandidaten persönlich vor. 18 der 19 Stimmberechtigten stimmten per Blockwahl der ausgearbeiteten Kandidatenliste zu.

Neben zehn bis zwölf Sitzungen jährlich fänden Ortstermine und eine Waldbegehung statt. Das Hauptaugenmerk der letzten Jahre hätte auf dem Neubaugebiet Haiger, dem Bau der Windkraftanlage, dem Umbau des Kindergartens und der Bachsanierung gelegen. Zum Beauftragten für den Wahlvorschlag wurde Franz Diez gewählt, Bianca Mende fungiert als Beisitzerin für den Wahlausschuss. Als Verantwortlicher für die letzte Wahlperiode bedankte sich Franz Diez bei den beiden aktuellen Gemeinderäten Willi Diez und Bianca Mende und bei den Verantwortlichen, dass wieder eine Liste zustande gekommen ist. "Das Wahlziel muss sein, wieder drei statt aktuell zwei Gemeinderäte zu stellen", äußerte sich Diez optimistisch und wies darauf hin, dass die Gesamtstimmenzahl einer Liste über die Anzahl entscheide.

Seit vielen Jahren seien die Freien Wähler dabei, ein gewichtiges Wort mitzureden und Entscheidungen für den Markt Sulzthal zu treffen. Abschließend informierte Bianca Mende, dass sie sich der Wahl im nächsten Jahr aus persönlichen Gründen nicht mehr stellen werde, auch wenn ihr die Mitarbeit immer Spaß gemacht hätte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren