Weitramsdorf
weitramsdorf.inFranken.de 

Freie Wähler/BV sind mit ihrer Arbeit zufrieden

Wie Christian Platzer, der Vorsitzende der Gruppierung Freie Wähler/Bürgerverein, bei der Hauptversammlung berichtete, hat der Verein aktuell 73 Mitglieder und stellt mit fünf Mandaten weiterhin die s...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorstand und Bürgermeisterkandidat (von links): Rainer Grimm, Christian Platzer, Florian Klügling, Max Kräußlich, Frank Wendler, Ulrich Kräußlich, Matthias Helmprobst, Tobias Franke, Ulrich Döll  Foto: Platzer
Vorstand und Bürgermeisterkandidat (von links): Rainer Grimm, Christian Platzer, Florian Klügling, Max Kräußlich, Frank Wendler, Ulrich Kräußlich, Matthias Helmprobst, Tobias Franke, Ulrich Döll Foto: Platzer

Wie Christian Platzer, der Vorsitzende der Gruppierung Freie Wähler/Bürgerverein, bei der Hauptversammlung berichtete, hat der Verein aktuell 73 Mitglieder und stellt mit fünf Mandaten weiterhin die stärkste Fraktion im Gemeinderat. Ein Schwerpunkt in der Vereinsarbeit lag im zurückliegenden Jahr auf der Unterstützung der Freien Wähler bei den Landtags- und Landratswahlen. Hier hätten beachtliche Ergebnisse erreicht werden können, hieß es in der Versammlung. Herauszuheben sei das Weitramsdorfer Zweitstimmenergebnis von Newcomer Max Kräußlich bei den Landtagswahlen im Oktober. Mit dem herausragenden Ergebnis von Maximilian Neeb in Seßlach und den Weitramsdorfer Ergebnissen sei der westliche Coburger Landkreis definitiv als Hochburg der Freien Wähler zu bezeichnen.

Der jährlich neu aufgelegte Kalender mit den interessanten Terminen zum Weitramsdorfer Gemeindegeschehen sei zum Jahreswechsel bereits zum sechsten Mal durch die Freien Wähler/Bürgerverein Weitramsdorf erstellt und an alle Haushalte der Gemeinde verteilt werden. Die Kosten des Druckes hätten erneut die fünf Mitglieder der FW-Gemeinderatsfraktion übernommen.

Vom aktuellen Gemeindegeschehen berichteten die Gemeinderäte Ulrich Kräußlich, Thomas Zapf, Klaus Dorscht und Tobias Franke. Zweiter Bürgermeister Werner Hanke überbrachte die Grüße und den Dank der Gemeinde. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren