Laden...
Walsdorf
Kommunalpolitik (II)

Freie Liste ist der Gewinner

Im Walsdorfer Gemeinderat sitzen neben dem neu gewählten Ersten Bürgermeister Mario Wolff (Freie Liste) auch weitere sechs Gemeinderatsneulinge mit am Sitzungstisch. Insgesamt ist das Walsdorfer Kommu...
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Walsdorfer Gemeinderat sitzen neben dem neu gewählten Ersten Bürgermeister Mario Wolff (Freie Liste) auch weitere sechs Gemeinderatsneulinge mit am Sitzungstisch. Insgesamt ist das Walsdorfer Kommunalparlament jünger und weiblicher geworden, aber auch übersichtlicher, was sich schon im Vorfeld der Kommunalwahl abzeichnete, da die Walsdorfer SPD, die bisher mit zwei Gemeinderätinnen vertreten waren, keine Liste aufstellte.

Der jüngste Gemeinderat im neuen Gremium ist mit 29 Jahren Lukas Kachelmann (FL). Der Chef der Geschäftsstelle Bamberg des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und Vorstand des Kerwavereins Walsdorf, kann die Themen der Jugend in den Gemeinderat einbringen. Auch der Anteil der weiblichen Gemeinderäte ist von vier auf fünf gestiegen. Mit den drei neuen Gemeinderätinnen Bianca Weiss (Kinderpflegerin), Tiffany Löffler (Altenpflegerin) und Christine Wolf (Bankkauffrau), alle Freie Liste, ist der Gemeinderat auch deutlich jünger geworden.

Faatz ist nicht mehr dabei

Nach 48 Jahren wird der bisherige Erste Bürgermeister Heinrich Faatz (CSU) nicht mehr als Gemeinderat bzw. Bürgermeister dem Gemeinderat angehören. Bereits 1972 wurde Heinrich Faatz in der damals noch selbstständigen Gemeinde Erlau zum Gemeinderat gewählt. 1978 wurde er Gemeinderat in Walsdorf, 1990 Zweiter Bürgermeister und 2002 bei der Kommunalwahl Erster Bürgermeister. Ebenso fehlen wird der bisherige Zweite Bürgermeister Werner Auer (FL), welcher seit 1990 dem Walsdorfer Gemeinderat angehörte.

Zwei Sitze mehr

Die Freie Liste (FL) stellt mit Mario Wolff, welcher bisher noch nicht im Gemeinderat vertreten war, nicht nur den Ersten Bürgermeister, sondern konnte zu ihren bisher sieben Gemeinderatssitzen auch zwei weitere Sitze dazugewinnen und hat jetzt mit neun Sitzen die absolute Mehrheit im Gemeinderat. Mario Wolff hatte sich mit 65,1 Prozent klar gegen seinen Herausforderer, Gemeinderat Michael Ullrich (CSU), durchsetzen können.

Mit 2 225 Stimmen war es auch Mario Wolff, der die mit Abstand meisten Stimmen bei der Gemeinderatswahl sammelte. Gefolgt wird er vom Ersten Vorsitzenden des SV Walsdorf, Stefan Huttner (FL), mit 1 790 Stimmen, welcher die Anzahl seiner Stimmen gegenüber von 2014 mehr als verdreifachte. Erst dann folgt mit 1 375 Stimmen Michael Ullrich von der CSU und Christian Eckert mit 1 341 Stimmen von der Freien Liste. Neben den bisherigen Gemeinderäten der Freien Liste, Gabriele Baureis und Franz Josef Eck, wurde Rudolf Fuchs (Installateurmeister) im dritten Anlauf in den Gemeinderat gewählt.

CSU mit fünf Sitzen

Die Walsdorfer CSU hat noch fünf Sitze: Wieder gewählt wurden Andreas Feulner, Günter Lechner, Michael Ullrich und Ulrike Beck. Neu dabei ist der Agrarbetriebswirt Stefan Faatz, Sohn des bisherigen Bürgermeisters Faatz.