Oerlenbach
Neuwahlen

Frauenpower im Vorstand des Fördervereins

"Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge" - so begann Frank Katzenberger, der langjährige Vorsitzende des Fördervereins der Schule Oerlenbach, seine Abschiedsworte. Im April 2010 hatte e...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wachablösung mit Rose beim Förderverein der Schule Oerlenbach: Frank Katzenberger übergibt sein Amt als Vorsitzender an Claudia Sandrock. Foto: Ulrich Müller
Wachablösung mit Rose beim Förderverein der Schule Oerlenbach: Frank Katzenberger übergibt sein Amt als Vorsitzender an Claudia Sandrock. Foto: Ulrich Müller

"Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge" - so begann Frank Katzenberger, der langjährige Vorsitzende des Fördervereins der Schule Oerlenbach, seine Abschiedsworte. Im April 2010 hatte er gemeinsam mit dem heutigen Rektor Ulrich Müller, Susanne Winzig, Roland Christ und Margit Hofmann den Förderverein wiederbelebt.

Produktive Arbeit im Stillen

In der schwierigen Anfangszeit galt es, viele bürokratische Hürden zu nehmen, wie das Erstellen einer neuen Satzung und die Suche nach neuen Mitgliedern. Doch immer sei es eine produktive Arbeit gewesen, die man oft im Stillen geleistet habe.

Auch Rektor Ulrich Müller, der an diesem Abend sein Amt als Schriftführer abgab, bestätigte die gute Zusammenarbeit zum Wohl der Schule. Er dankte Katzenberger herzlichst für sein Engagement. Man könne auf viele Projekte zurückblicken, die unterstützt worden seien: Begonnen bei der Quali-Förderung der Neuntklässler, über die Mitfinanzierung von Sport- und Musikgruppen (WIM), bis zur Ermöglichung kultureller Erlebnisse wie Musical-, Theater- und Konzertbesuche, die Förderung war stets breit angelegt.

Da auch die längjährige Zweite Vorsitzende, Susanne Winzig, ihr Amt zur Verfügung stellte, waren drei Posten neu zu besetzen. Als Nachfolger wurden jeweils einstimmig gewählt: Claudia Sandrock (1. Vorsitzende), Mareike Braun (2.Vorsitzende) und Petra Schramm (Schriftführerin). Sie können auf die Erfahrung von Margit Hofmann (Beisitzerin) und Monika Wick (Kassiererin) zurückgreifen, die beide im Amt bestätigt wurden.

Angesichts dieser "Frauenpower" müsse man sich um den Förderverein keine Sorgen machen, meinte der scheidende Vorsitzende und überreichte mit einem lachenden Auge jeder Dame eine Rose. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren