Kulmbach
kulmbach.inFranken.de  Die Kulmbacher Selbsthilfegruppe "Frauen nach Krebs" gibt es seit zehn Jahren.

Frauen sind gemeinsam stark

"Nur gemeinsam können wir stark gegen den Krebs sein", unterstrich die Leiterin der Kulmbacher Selbsthilfegruppe "Frauen nach Krebs", Liane Wack. Auf der Plassenburg wurde mit dem Sommerfest auch das ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit zehn Jahren gibt es in Kulmbach die "Selbsthilfegruppe für Frauen nach Krebs". Das Bild zeigt einen Teil der Frauen, die der Selbsthilfegruppe angehören mit Unterstützerinnen. Leiterin ist Liane Wack (sitzend vorne links), dahinter die Ärztin des Kulmbacher Brustzentrums, Gabriele Stenglein, und stehend ganz links Karin Schulz von der Krebsberatungsstelle Bayreuth.  Foto: Rainer Glissnik
Seit zehn Jahren gibt es in Kulmbach die "Selbsthilfegruppe für Frauen nach Krebs". Das Bild zeigt einen Teil der Frauen, die der Selbsthilfegruppe angehören mit Unterstützerinnen. Leiterin ist Liane Wack (sitzend vorne links), dahinter die Ärztin des Kulmbacher Brustzentrums, Gabriele Stenglein, und stehend ganz links Karin Schulz von der Krebsberatungsstelle Bayreuth. Foto: Rainer Glissnik

"Nur gemeinsam können wir stark gegen den Krebs sein", unterstrich die Leiterin der Kulmbacher Selbsthilfegruppe "Frauen nach Krebs", Liane Wack. Auf der Plassenburg wurde mit dem Sommerfest auch das zehnjährige Bestehen gefeiert.

"Unsere digitalisierte Welt kann die zwischenmenschlichen Kontakte und Beziehungen nicht ersetzen", stellte Liane Wack fest. "Selbsthilfe ist gerade in Zeiten besonders wichtig, wo die Patientenkontakte mit den Ärzten immer kürzer werden, weil sie nicht entsprechend honoriert werden oder weil großer Zeitdruck herrscht." In der Selbsthilfegruppe können die Betroffenen in einem geschützten Rahmen gegenseitiges Verständnis und Unterstützung erfahren.

Seit zehn Jahren treffen sich Frauen der Selbsthilfegruppe einmal im Monat im Gemeindezentrum Ziegelhütten. Im Januar 2009 wurde eine Gesprächsrunde gestartet, nachdem Karin Schulz von der Krebsberatungsstelle Bayreuth die beiden Gründerinnen angesprochen hatte. Ausgangspunkt waren die Sozialpädagogin Liane Wack und Religionspädagogin Christine Dieling.

Im Vordergrund steht das Leben mit der Krankheit. "Wir reden hier nicht nur über unsere Krankheiten, sondern sind ganz aktiv in Sachen Leben leben unterwegs", erklärte Liane Wack. Für eine gute Versorgung und Behandlung von Krebskranken ist ihrer Meinung nach ein gutes Netzwerk erforderlich.

Für sie gehört dazu die Zusammenarbeit mit der Bayerischen Krebsgesellschaft und der Beratungsstelle in Bayreuth mit vielen Fortbildungen, Regionaltreffen und Supervision. Dazu gehöre die Zusammenarbeit mit dem Psycho-Onkologischen-Dienst am Klinikum Kulmbach sowie die Zusammenarbeit mit den Ärzten des Brustzentrums, Benno Lex und Gabriele Stenglein.

Zum Jubiläumsauftakt begeisterte Harald Stark mit einer Führung durch die Plassenburg. Im Ristorante Al Castello wurde gebührend gefeiert. Liane Wack nutzte die Gelegenheit, sich bei allen zu bedanken, welche die Selbsthilfegruppe unterstützten oder hier besonders mitwirkten. Gedacht wurde auch der Frauen, die den Krebs nicht überlebten.

"Mit Gesprächsangeboten, Entspannungsmethoden, gesunder Ernährung, kreativen sowie spirituellen und geselligen Angeboten, Arztvorträgen und Theaterveranstaltungen wollen wir in der Gruppe gemeinsam herausfinden, was uns stärkt, kräftigt, Energien und Lebensfreude bringt", betonte Liane Wack. Seit 2012 ist die Selbsthilfegruppe nach Zertifizierung des Brustzentrums Kulmbach Kooperationspartner des Klinikums.

Für heuer stehen an festen Programmpunkten noch an: eine Kochvorführung "Zurück zu den Wurzeln" am 11. September mit Edith Wagner, "Miteinander umgehen" am 9. Oktober mit Kathrin Karban-Völkl, eine Kreativwerkstatt "Basteln mit Naturmaterialien" am 13. November und eine Adventsfeier am 11. Dezember. Ende Oktober findet ein dreitägiges Wochenende in der Benediktinerabtei "Maria Frieden Kirchschletten" statt. Oft trifft sich ein Teil der Gruppe dienstags am Nachmittag zum Nordic Walking. Rainer Glissnik

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren